2.000 mobile Terminals von Skeye zur Datenerfassung

Druckversion

Die Rewe Supermärkte haben bei Höft & Wessel im Rahmen eines Nachfolgeauftrages 2.000 mobile Terminals bestellt. Die neuen Skeye-Terminals werden zur Datenerfassung bei der Warenbestellung, dem Wareneingang und der Inventur in den Supermärkten in Deutschland eingesetzt. Rewe, in Europa die Nummer 3 im Lebensmittelhandel, vertraut seit den 1990er Jahren auf mobile Terminals von Skeye, der Geschäftseinheit für mobile Lösungen der Höft & Wessel-Gruppe. Die neuen Skeye-Terminals werden für die Rewe Supermärkte mit einem WLAN-Modul und einem Scanner ausgestattet. Die Datenübermittlung an das zentrale Warenwirtschaftssystem erfolgt über WLAN. Bei Bedarf kann auch offline gearbeitet werden. Die Daten werden dann später aus einer Kommunikationsstation gesendet. Skeye liefert eine softwarekompatible Lösung für das Warenwirtschaftssystem der Rewe Supermärkte. Die Auslieferung der 2.000 mobilen Terminals soll noch in diesem Jahr erfolgen.

2.000 mobile Terminals von Skeye zur Datenerfassung