33. Deutscher Logistik-Kongress 19. bis 21. Oktober

Druckversion

Noch wenige Wochen, dann ist es soweit: der 33. Deutsche Logistik-Kongress öffnet seine Pforten. Vom 19. bis 21. Oktober 2016 geht es in Berlin unter dem Motto „Den Wandel gestalten“ um Argumente und Meinungen, um Fakten und Analysen, um Kontakte und Netzwerkpflege, um den fachlichen Austausch unter Kollegen aus vielen Bereichen von Wirtschaft und Wissenschaft. Die BVL erwartet wieder mehr als 3.000 Teilnehmer. Aussteller und Sponsoren bieten an ihren Ständen und in den Lounges Informationen und Gesprächsmöglichkeiten an. „Wir freuen uns auf den branchenübergreifenden Dialog mit Teilnehmern aus aller Welt aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistung, Wissenschaft und Gesellschaft. Bringen Sie sich in dieses starke Netzwerk ein und lassen Sie uns den Wandel gemeinsam gestalten“, so Prof. Raimund Klinkner, der Vorstandsvorsitzende der BVL.

Mit der Zusage von Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, erleben die Teilnehmer nun an den drei Kongresstagen drei Verkehrsminister: In der Eröffnungssequenz am Mittwoch, 19. Oktober, begrüßt die BVL den dänischen Minister Hans Christian Schmidt, am Donnerstag S.E. Kamal bin Ahmed Mohammed, den Minister für Verkehr und Telekommunikation in Bahrain, und zum Abschluss am Freitagmittag den Bundesverkehrsminister. Bei der Gala am Abend des ersten Kongresstages wird es royal. S.K.H. Prinz Joachim zu Dänemark hat zugesagt, im Dialog mit Prof. Thomas Wimmer, dem Vorsitzenden der BVL-Geschäftsführung, über die Bedeutung von Infrastruktur, die Planung und Umsetzung von Großprojekten und die Einbindung von Bürgern zu sprechen. Ausgangspunkt ist die geplante feste Fehmarnbeltquerung.

www.bvl.de | www.bvl.de/dlk-programm

33. Deutscher Logistik-Kongress 19. bis 21. Oktober