7. RFID Anwendertag: „AutoID – Basis für Industrie 4.0“

Druckversion

Das RFID Anwenderzentrum München ist ein Netzwerk bestehend aus 5 Lehrstühlen der TU München sowie Industriepartnern, und bildet so eine interdisziplinäre Plattform für AutoID Technologien. Die Veranstaltung beginnt am Freitag, dem 18.11.2016 um 10 Uhr, mit verschiedenen Fachvorträgen aus Industrie und Wissenschaft. Bei einem gemeinsamen Mittagessen ist die Möglichkeit für Gespräche geboten. Die Veranstaltung soll neben ihrem informativen Charakter auch die Netzwerkbildung fördern. Das Programm konzentriert sich in diesem Jahr auf die Rolle von AutoID-Technologien als Wegbereiter der Industrie 4.0. Die Vorträge reichen dabei von Standardisierung und Digitalisierung hinsichtlich Industrie 4.0 Applikationen bis hin zu konkreten Implementierungsbeispielen von AutoID Technologien. Exzellente Fachleute aus Industrie und Forschung werden in Fachvorträgen über die Trends und Entwicklungen im Bereich der RFID-Technologie informieren. Als Besonderheit werden speziell für Anwender und Entwickler zahlreiche Live-Demonstrationen geboten um Anwendungen, realisierte Projekte und zukünftige Trends im Bereich AutoID aufzuzeigen. Abgeschlossen wird die Veranstaltung bei einem kleinen Imbiss sowie Get-together mit weiterer Gelegenheit zur Diskussion und Netzwerkbildung.

www.rfid-azm.de/anwendertag

7. RFID Anwendertag: „AutoID – Basis für Industrie 4.0“