Cab: Extralange Leiterplatten trennen

Druckversion

Für Leiterplattenmagazine der cab Serien 600 und 700 mit Kunststoffseitenteilen bietet cab künftig Nutensperren an. Diese verhindern das falsche Einschieben von Leiterplatten in das Magazin. Im Zentrum der Neuentwicklungen stand der Anwender. Hierzu Siegfried Schindele, Vertrieb Elektronik bei cab: „Bislang war es möglich, mit unseren Geräten vorgeritzte Leiterplattentypen bis 600 mm Länge zu trennen. Mit dem MAESTRO 6 erfüllen wir den Wunsch vieler unserer Kunden hauptsächlich aus der Beleuchtungsindustrie, darüber hinaus auch extralange Leiterplatten schnell und wirtschaftlich zu vereinzeln.“  Der MAESTRO 6 wurde für Anwendungen mit den Materialien FR4, CEM3 oder Aluminium und höchsten Anforderungen an Qualität und Zuverlässigkeit entwickelt. Neu ist der Schlittenkopf mit jeweils drei individuell einstellbaren Rollmessern. Der Schlittenantrieb liegt direkt hinter dem Linearmesser, was das Trennen und Entnehmen der Leiterplatten wesentlich vereinfacht. Die Trennlänge ist bei allen Gerätevarianten stufenlos einstellbar, auch der Auflagetisch lässt sich ergonomisch in der Höhe verstellen. Zur vorbeugenden Wartung der Messer wird die Schnittleistung angezeigt. Für die Ablage der getrennten Leiterplatten bietet cab optional ein Transportband an.

www.cab.de/elektronik

Cab: Extralange Leiterplatten trennen