Dematic: Verkauft 1.000stes Multishuttle

Druckversion

Nur 3 Jahre nach der Markteinführung liefert Dematic das tausendste Multishuttle aus. Weltweit erfreut sich das innovative Kompaktlagersystem steigender Beliebtheit. In diesem Jahr steuert das Dematic Multishuttle mit ansteigender weltweiter Nachfrage auf neue Bestwerte in Produktion und Absatz zu. Ursprünglich als eine leistungsstarke, preisgünstige und innovative Alternative zum klassischen AKL entwickelt, hat es seit seiner Markteinführung im Jahr 2006 die automatische Kleinteilelagerung revolutioniert. Heute steht der geschützte Produktname Multishuttle weltweit als Synonym für Shuttle-Lösungen. „Die große Nachfrage unserer Kunden zeigt, dass wir mit dem Multishuttle einen Maßstab im Bereich der automatischen Kleinteilelagerung setzen konnten. Rund um den Globus erfreut sich unsere Shuttle-Lösung steigender Beliebtheit“, so Thomas Metz, Vice President Sales Central Europe. Das Lagersystem Multishuttle basiert auf den Komponenten Regal, schienengeführtes Shuttle, Fahrschienen und Steuerung. Die Shuttles bewegen sich auf Fahrschienen innerhalb der Ebenen des Regals. Diese übernehmen neben der Führung auch die Spannungsversorgung der Fahrzeuge. Das Lastaufnahmemittel ermöglicht kurze Lastwechselzeiten für eine große Anzahl unterschiedlicher Behälter, Kartonagen oder Tablare.

Dematic: Verkauft 1.000stes Multishuttle