Feig Electronic: Neuer Handheld Reader für Bibliotheken

Druckversion

Kontaktlos bezahlen anstatt in Schlangen anzustehen, Bücher selbstständig ausleihen, Fabriktore per automatischer Zufahrtskontrolle sichern: RFID durchdringt immer mehr Branchen und Industriezweige und ermöglicht es, Prozesse effizienter, komfortabler und sicherer zu gestalten. Unter dem Motto „track and manage everything“ stellt FEIG ELECTRONIC auf der RFID Journal Live! in Orlando, Florida, sein umfangreiches RFID-Portfolio für alle Frequenzbereiche - LF, HF und UHF - vor.

Mit leistungsfähigen, nutzerfreundlichen RFID-Lesegeräten wie dem neuen Handheld Reader ID ISC.PRH200 hält die Funktechnik auch in immer mehr Bibliotheken Einzug. Hier müssen oft noch in mühevoller Handarbeit Tausende von Publikationen verwaltet werden. Der kompakte Blade Reader managt selbst umfangreiche Medienbestände digital, verfügt über eine integrierte Antenne, ein WLAN-Modul und hält kabellos bis zu 16 Stunden Betrieb durch.

www.feig.de

Feig Electronic: Neuer Handheld Reader für Bibliotheken

Verwandte Themen