FEIG Electronic: Neuer HF Handheld ID ISC.PRH200 Blade Reader

Druckversion

Der neue Handheld ID ISC.PRH200 Blade Reader mit integrierter Antenne und WLAN-Modul identifiziert neben ISO15693-Transpondern optional auch Datenträger nach ISO18000-3M3 für noch schnellere Pulkerfassung. Konzipiert wurde das Lesegerät vor allem für den Einsatz in Bibliotheken – in diesem Umfeld kommt die Wirkung des sogenannten Boost Mode zum Tragen. Während die Sendeleistung des Standard Mode (1,5W) für die Identifizierung von Büchern im Nahbereich völlig ausreichend ist, können im Boost Mode (4,0W) auch sehr dünne Bücher oder Zeitschriften sowie CDs und DVDs problemlos identifiziert werden. Das Material von CDs und DVDs und die geringen Abstände der Transponder auf den einzelnen Medien stellen besondere Anforderungen an RFID-Lesegeräte.

Auf Knopfdruck kann der Boost Mode bei Bedarf aktiviert und die Sendeleistung so fast verdreifacht werden. Demgegenüber reduziert sich die Betriebsdauer des Readers gegenüber dem Standard Mode lediglich um die Hälfte: Bei Normalbetrieb liegt die Betriebsdauer bei 16 Stunden, im Boost Mode könnte man immer noch komplette 8 Stunden durcharbeiten.

www.feig.de

FEIG Electronic: Neuer HF Handheld ID ISC.PRH200 Blade Reader