Forschung und Entwicklung von RFID-Technologien am Standort Nürnberg

Druckversion

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS wird seine Kompetenzen in Nürnberg, Fürth und Erlangen ausbauen. Hocherfreut zeigte sich Nürnbergs berufsmäßiger Stadtrat und Wirtschaftsreferent Dr. Roland Fleck über die Entscheidung der Fraunhofer Gesellschaft und des Freistaats Bayern, die Fraunhofer-Einrichtungen durch ein Forschungs- und Entwicklungszentrum für integrierte RFID- und Smart Item-basierte Anwendungssysteme – mit Sitz in Nürnberg – zu stärken. Der Freistaat Bayern bezuschusst das Forschungszentrum mit 9 Millionen Euro. Das Zentrum wird die Aufgabe übernehmen, noch vorhandene wissenschaftliche Lücken in der RFID-Technologie zu identifizieren, zu schließen und ausgewählte RFID- und Smart-Object-basierte Anwendungen zu realisieren.

Forschung und Entwicklung von RFID-Technologien am Standort Nürnberg