HANNOVER MESSE 2017 - Mehr Besucher, mehr Internationalität, mehr Lösungen

Druckversion

In den vergangenen fünf Messetagen war Hannover die Welthauptstadt von Industrie 4.0. Alle an der Digitalisierung der Industrie beteiligten Branchen zeigten Lösungen für die aktuell wichtigste Frage der Industrie: Wie mache ich mein Unternehmen fit für die digitale Zukunft? Damit stärkt die HANNOVER MESSE ihre Position als weltweiter Entscheider-Treff." Unter dem Leitthema "Integrated Industry – Creating Value" stand der Nutzen von Industrie 4.0 besonders im Fokus.

Von den 225 000 Besuchern kamen mehr als 75 000 aus dem Ausland. Diese beeindruckende Zahl belegt, dass die internationalen Entscheider erkannt haben, dass sie nur auf der HANNOVER MESSE einen umfassenden Blick auf die Entwicklung im Bereich Industrie 4.0 erhalten. Standen in den vergangenen Jahren noch einzelne Sensoren zur Vernetzung der Maschinen im Mittelpunkt, waren in diesem Jahr die Plattformlösungen das Hauptthema. Konkret ging es um die Vernetzung der gesamten Produktion inklusive Datensammlung und Auswertung in der Cloud.

Von 2018 an fusioniert die jährliche Industrial Automation (IA) mit der zweijährlichen Motion, Drive & Automation (MDA) – beides Leitmessen innerhalb der HANNOVER MESSE. Die IA und die MDA treten fortan gemeinsam unter dem neuen Namen "Integrated Automation, Motion & Drives" (IAMD) an und bilden das gesamte Spektrum der industriellen Automation, Antriebs- und Fluidtechnik auf der HANNOVER MESSE ab. Die HANNOVER MESSE bildet gemeinsam mit der CeMAT im kommenden Jahr ein starkes Doppel und eine einzigartige Plattform für internationale Entscheider aus Industrie und Logistik. Die HANNOVER MESSE 2018 läuft vom 23. bis 27. April 2018. Das Partnerland ist dann Mexiko.

www.hannovermesse.de

HANNOVER MESSE 2017 - Mehr Besucher, mehr Internationalität, mehr Lösungen