Honeywell: Hybridgerät überzeugt durch robustes Design

Druckversion

Herkömmliche Smartphones sind für Einsätze im Außendienst nur bedingt geeignet: Mangelnde Robustheit, zu kurze Akkulaufzeit und das Fehlen einer industrietauglichen Scanfunktionen sind klare Defizite. Honeywell (NYSE: HON) adressiert die Anforderungen mobiler Mitarbeiter mit seinem ersten industrietauglichen und robusten Hybridgerät Dolphin 70e Black, das die Vorzüge von Smartphone und Mobilcomputer verbindet. Das Gerät bietet die üblichen Funktionen für automatische Erkennung und Datenerfassung, ist mit 199 g Gewicht und einer Dicke von lediglich 1,9 cm dabei aber eleganter und leichter als ein typischer Mobilcomputer der Auto-ID Branche. Gleichzeitig ist das Hybridgerät robuster als ein herkömmliches Smartphone und verfügt über das Windows- beziehungsweise Android-Betriebssystem.

Die möglichen Einsatzbranchen sind vielfältig: Personal im Außendienst kann zwischen Vertriebsstützpunkt und Einsatzort wechseln und dabei dank der optimierten Kommunikationsfunktionen des Hybridgeräts besseren Service erbringen. Verkäufer im Einzelhandel sind mit dem Dolphin 70e Black in der Lage, Produktinformationen oder Lagerbestandsdaten abzurufen oder Kollegen anzurufen, die sich im Laden oder außerhalb befinden. Krankenpflegepersonal benötigt nun, um von der Patientenaufnahme bis zur Organisation alle Aufgaben zu erledigen, statt Telefon, Pager und Scanner nur noch ein einziges Gerät.

www.honeywellaidc.com
Honeywell: Hybridgerät überzeugt durch robustes Design