it-sa verzeichnet mit 630 Ausstellern und 12.780 Fachbesuchern neue Bestmarken

Druckversion

Die it-sa unterstreicht ihre Rolle als eine der weltweit wichtigsten Fachmessen zur IT-Sicherheit und als die führende Veranstaltung in Europa: Mit 630* Ausstellern (2016: 489) und 12.780 Besuchern (2016: 10.181) schloss die neunte Ausgabe der Dialogplattform für Cybersicherheitsexperten mit neuen Bestmarken. Damit setzt die it-sa ihren Wachstumskurs auch in diesem Jahr mit zweistelligen Zuwachsraten von 28 Prozent beim Aussteller- und 25 Prozent beim Besucherwachstum fort. Insbesondere die internationale Besucherbeteiligung stieg gegenüber dem Vorjahr: Die Zahl ausländischer Fachbesucher lag 53 Prozent höher als 2016. Ausstellerbeteiligungen aus 24 Ländern und drei internationale Gemeinschaftsstände unterstrichen ebenfalls die internationale Relevanz der it-sa. Beim begleitenden Kongressprogramm Congress@it-sa informierten sich die Experten unter anderem über die Herausforderungen durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung.

Die it-sa zählt zu den führenden internationalen Informationsplattformen für IT-Sicherheitsexperten und ist europaweit die größte Fachmesse ihrer Art. Die beteiligten Unternehmen präsentieren Produkte und Lösungen zur IT-Sicherheit einschließlich der physischen IT-Sicherheit sowie entsprechende Dienstleistungen, Beratung und Forschung. Ein umfangreiches Rahmenprogramm sowie der begleitende Congress@it-sa bieten zusätzliches Fachwissen für Anwender und Entscheider.

www.it-sa.de

it-sa verzeichnet mit 630 Ausstellern und 12.780 Fachbesuchern neue Bestmarken