Jungheinrich baut Logistiksystemgeschäft aus

Druckversion

Jungheinrich baut seine Position als Anbieter von Logistiksystemen deutlich aus. Dazu hat die Jungheinrich AG die restlichen 75 Prozent an der ISA - Innovative Systemlösungen für die Automation GmbH mit Sitz in Graz, Österreich erworben.  Bereits im November 2009 hatte sich der Hamburger Intralogistikspezialist mit 25 Prozent an der ISA beteiligt. Jungheinrich und ISA haben in ihrer langjährigen, engen Zusammenarbeit zahlreiche Projekte erfolgreich miteinander realisiert. Die ISA wird als eigenständiges Unternehmen am bisherigen Standort verbleiben und im Jungheinrich Vertrieb Logistiksysteme geführt. Ab dem 1. Januar 2013 werden Markus Skof (33), bisher Projektleiter und Key-Account-Manager für Jungheinrich bei ISA, und Dr. Markus Heinecker (36), bisher Leiter Warehouse Management Systeme bei Jungheinrich, die Geschäftsführung der Grazer Gesellschaft übernehmen.

www.jungheinrich.de
Jungheinrich baut Logistiksystemgeschäft aus