Jungheinrich: Logistik-Interface

Druckversion

Jungheinrich ist für eine innovative IT-Lösung auf der LogiMAT 2015 ausgezeichnet worden. Das Hamburger Unternehmen konnte sich in der Kategorie ‚Software, Kommunikation, IT‘ mit dem Jungheinrich-Logistik-Interface als ‚BESTES PRODUKT‘ durchsetzen. Beim Logistik-Interface handelt es sich um eine Schnittstellensoftware (Middleware), die auf dem Fahrzeugterminal oder einem Kundenserver installiert wird. Von dort kommuniziert sie mit dem Fahrzeug oder weiterer am Fahrzeug vorhandener Sensorik. Zudem verfügt die Standardsoftware Logistik-Interface auch über eine Reihe von Standardanbindungswegen, die die Anbindung an beliebige Lagerverwaltungssysteme ermöglichen.

Moderne Flurförderzeuge verfügen über zunehmende Sensorik und Intelligenz. Durch die Kommunikation mit diesen Fahrzeugen und ihre Anbindung an die in der logistischen Praxis hochvariante IT-Struktur, werden die Materialflussprozesse deutlich effizienter, prozesssicherer und ergonomischer. Jungheinrich setzt hierfür die Standardschnittstelle Logistik-Interface ein und ermöglicht so die Vernetzung zwischen Maschinen unter dem Stichwort ‚Industrie 4.0‘.

www.jungheinrich.de

Jungheinrich: Logistik-Interface