LOPE-C 2010 - Organische und gedruckte Elektronik auf Wachstumskurs

Druckversion

Die LOPE-C 2010 – internationale Konferenz und Ausstellung - endet nach 3 erfolgreichen Tagen mit einem Teilnehmerplus von 30% und einem Flächenzuwachs von über 50%. Auf 1.100 Quadratmetern präsentierten 89 Aussteller ihre neusten Entwicklungen und Produkte der organischen und gedruckten Elektronik vom 31. Mai – 2. Juni 2010 in Frankfurt. Die Konferenz war mit 180 Präsentationen und 850 Teilnehmern wieder das Forum für Experten aus Industrie und Wissenschaft. Die Zahlen verdeutlichen, dass sich die Veranstaltung als internationaler Branchentreffpunkt etabliert hat. Wolfgang Mildner, Vorsitzender der OE-A und Geschäftsführer der PolyIC GmbH & Co. KG: "Die Investitionen der letzten Jahre haben sich ausgezahlt. Viele Unternehmen konnten neue Geschäftsfelder für sich erschließen und die bisherigen Laborergebnisse in eine Produktion übertragen. So profitieren z.B. die Bereiche organische Solarzellen oder Beleuchtung vom Trend zur 'Green Technology' und wecken großes Interesse bei End-Anwendern. Auch in weiteren Bereichen, wie bei gedruckten Batterien, Displays, Sensoren oder elektronischen Speicherelementen wird bereits produziert und die Zukunftsaussichten sind positiv. Das sind wichtige Meilensteine für die Branche, aber intensive Forschung und Entwicklung bleibt weiterhin notwendig.“ Die LOPE-C 2011 findet vom 28. – 30. Juni 2011 auf dem Gelände der Messe Frankfurt statt.

LOPE-C 2010 - Organische und gedruckte Elektronik auf Wachstumskurs