metraTec & ubigrate: Q-Server vereinfacht Nutzung von RFID-Hardware

Druckversion

Der Dresdner Softwarehersteller ubigrate GmbH präsentierte gemeinsam mit dem RFID-Hersteller metraTec GmbH seine vollständig vorkonfigurierte RFID-Middleware-Lösung namens Q-Server auf der EuroID 2009. Der neu entwickelte Q-Server realisiert eine anwendungsunabhängige Anbindung der metraTec-Produkte an höhere Softwareschichten, z.B. für Warenwirtschaft oder Prozessleitsysteme. Der Mehrwert des Geräts besteht in der stark vereinfachten Realisierung kompletter Informationssysteme, in denen Integration von RFID-Technik eine Rolle spielt. Aufwändige Individualentwicklung kann somit vermieden werden. Der Vorteil einer solchen Anbindung von RFID an Unternehmenssoftware besteht darin, dass sich physische Abläufe wie Materialentnahmen, Qualitäts- und Wareneingangsprüfungen oder Produktionsfortschritt viel besser nachverfolgen und eventuell auftretende Fehler schneller beheben lassen. Durch die Ausführung des Q-Servers als Appliance hat ubigrate die Möglichkeit, seine Integrationslösungen in gebündelten Paketen mit der RFID-Technik der Hardwarehersteller zu verkaufen.\

metraTec & ubigrate: Q-Server vereinfacht Nutzung von RFID-Hardware