MOBA investiert vier Millionen Euro am Hauptsitz in Limburg

Druckversion

Mit einem symbolischen Spatenstich eröffnete die MOBA Mobile Automation AG im Februar offiziell den Bau einer neuen Werkshalle am Firmenhauptsitz im hessischen Limburg. Das Elektronik-Unternehmen investiert rund vier Millionen Euro in den Bau der 1.800 Quadratmeter großen Halle und in die Modernisierung des Hauptgebäudes. In dem neuen Gebäude werden künftig Entsorgungsfahrzeuge mit MOBA Elektronik ausgerüstet und die mechanische Fertigung untergebracht. Bis Herbst 2015 wird der Bau der neuen Werkshalle abgeschlossen sein, anschließend beginnt der Umzug der betroffenen Abteilungen in die neuen Räumlichkeiten. Das bestehende Hauptgebäude beherbergt künftig nur noch Büros und die Elektronikfertigung, die in den kommenden zwei Jahren komplett modernisiert und erweitert wird.

www.moba.de

MOBA investiert vier Millionen Euro am Hauptsitz in Limburg