Nordic ID: Morphic mit GPRS-Modul und 2D-Imager

Druckversion

Als Highlight zeigt Nordic ID auf der LogiMAT den PL3000 Cross Dipole UHF. Mit seinen zwei gekreuzten Dipol-Antennen kombiniert der RFID-Handheld die Lesereichweite einer linearen Antenne mit der Richtungsunabhängigkeit von zirkularen Antennen und minimiert dadurch den Energieverbrauch. Die RFID-Performance des Nordic ID PL3000 Cross Dipole wurde jüngst vom European EPC Competence Center (EECC) zertifiziert. Der RFID-Handheld überzeugte dabei nicht nur in den Kategorien Sendeleistung, Antennencharakteristik und Praxistauglichkeit mit sehr guten Ergebnissen, sondern erzielte im Bereich Empfangsempfindlichkeit sogar den besten Wert, der je in einem EECC-Prüfverfahren gemessen wurde. Die zwei gekreuzten Dipol-Antennen des PL3000 ermöglichen das Auslesen von RFID-Tags aus einer Distanz von mehr als vier Metern.

Nordic ID: Morphic mit GPRS-Modul und 2D-Imager