Scandit erhält 7,5 Mio. US-Dollar vom britischen Investor Atomico

Druckversion

Scandit sichert sich in einer Serie-A-Finanzierungsrunde 7,5 Millionen US-Dollar von Atomico, eine der weltweit führenden, in London ansässigen Venture-Capital-Gesellschaften. Mit dieser Investition ist Scandit in der Lage, seine softwarebasierte, hardwareunabhängige Plattform zur Datenerfassung und seine Cloud-Services weiterzuentwickeln. Zudem will das Unternehmen die Investorengelder dazu nutzen, seine internationale Präsenz in den USA und in Europa gezielt auszubauen. Scandit wurde 2009 von einer Gruppe promovierter Hochschulabsolventen und Wissenschaftlern der ETH Zürich, dem MIT und IBM Research gegründet. Sie stellten schnell fest, dass handelsübliche intelligente Devices, auf denen intelligente Software zur Datenerfassung zum Einsatz kommt, zu einem Bruchteil der Kosten mit den Fähigkeiten traditioneller Barcodescanner mithalten und diese sogar übertreffen können. Mit ihrem innovativen Ansatz zur Datenerfassung und den dazugehörigen Applikationen adressieren die Gründer Unternehmen, deren Mitarbeiter als auch Konsumenten.

www.scandit.com | www.atomico.com

Scandit erhält 7,5 Mio. US-Dollar vom britischen Investor Atomico