Schneider-Kennzeichnung: Zweifarben-Etikettendrucker XC6

Druckversion

Im Rahmen der R.E.A.C.H. und der neuen GHS-Verordnung wurden die Kennzeichnungsvorschriften und Symbole für chemische Produkte weltweit vereinheitlicht. Die bisher verwendeten orangefarbenen HSID-Gefahrstoffpiktogramme werden durch neue rautenförmige GHS-Piktogramme auf weißem Untergrund mit roten Umrandungen und schwarzen Symbolen ersetzt. Die Gefahrstoffsymbole sowie der Text müssen schwarz aufgedruckt werden. Da je nach Stoff oder Gemisch unterschiedlich viele Gefahrstoffsymbole in Rautenform aufgedruckt werden müssen, muss das Etikettendrucksystem für 2-farbige Individualdrucke geeignet sein. Mit dem neu entwickelten Zweifarben-Thermotransferdrucker XC6 stellt die Schneider-Kennzeichnung GmbH (Halle 3, Stand 455) auf der LogiMAT 2011 ein Etikettendrucksystem vor, das den GHS-Anforderungen gerecht wird. Das Drucksystem ist mit zwei hintereinander angeordneten Thermotransferdruckwerken zum Druck von zwei Farben in einem Arbeitsgang ausgerüstet. Die Druckbreite beträgt max. 162,6 mm und ermöglicht die Bedruckung von Etiketten bis zu 176 mm Breite bei einer Druckauflösung von 300 dpi. Das zweite Druckwerk ist mit einer Foliensparautomatik ausgerüstet, so dass der Verbrauch von Thermotransferfolie reduziert wird.

Schneider-Kennzeichnung: Zweifarben-Etikettendrucker XC6