Schreiner ProTech: Datenauslesung auch bei hohen Temperaturen

Druckversion

In der Automobilindustrie durchlaufen metallische Objekte häufig Hochtemperaturzyklen – etwa für Lackierungen, Trocknungen oder Tests. Schreiner ProTech präsentiert kürzlich ein neu entwickeltes, extrem robustes RFID-Etikett: das ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2. Es garantiert auch bei hohen Temperaturen bis zu 230°C in mehreren Zyklen und direkt auf Metall appliziert eine prozesssichere Datenauslesung von bis zu 2,5 m. Die Ausstattung von Bauteilen aus Metall mit selbstklebenden RFID-Lösungen zur automatischen Identifikation ist bei hohen Temperaturen aus zwei Gründen eine Herausforderung: Zum einen beeinflusst Metall die Leistungsfähigkeit der RFID-Etiketten, zum anderen drohen sie bei extremer Hitze auszufallen. Durch seinen speziellen Hightech-Materialaufbau schrumpft das neu entwickelte Etikett im Hitzeprozess nicht und gibt dadurch keine lackfreien Stellen auf dem Untergrund frei. Zugleich ermöglicht es eine hohe Lesereichweite.

www.schreiner-protech.com

Schreiner ProTech: Datenauslesung auch bei hohen Temperaturen