Shimano setzt bei der Auftragsabwicklung auf Dematic-Technologie

Druckversion

Der Logistikautomatisierer Dematic hat für Shimano ein modernes und hocheffizientes Warenlager in einem Vorort von Sydney eingerichtet. Im Mittelpunkt der Auftragsabwicklung für den japanischen Hersteller von Fahrradkomponenten und Angelprodukten steht das neueste Multishuttle Goods-to-Person von Dematic. Shimano vertreibt seine Produkte weltweit und konnte mithilfe des Multishuttles seine Distribution in Australien deutlich verbessern.

Das Herz des neuen Shimano-Lagers bildet ein Dematic-System: Die Multishuttle Goods-to-Person (GTP) Order Fulfillment-Anlage nimmt inklusive GTP-Arbeitsplätzen nur 400 Quadratmeter ein. Die doppeltiefe Anlage ist als Lagerfläche für mehr als 5100 Behälter auf insgesamt 16 Ebenen ausgelegt, die jeweils mit einem eigenen Dematic Multishuttle 2 versorgt werden. Jeder Behälter lässt sich durch den Einsatz von leicht entfernbaren Teilern auch für ein, zwei, vier oder acht Stock-Keeping Units (SKU) verwenden. Die dazugehörige Dematic iQ-Software steuert die Lagerorte dynamisch und ist selbstlernend.

www.dematic.com/de

Shimano setzt bei der Auftragsabwicklung auf Dematic-Technologie