Softwarespezialist inconso führt SAP EWM bei Galexis und Alloga ein

Druckversion

Die Schweizer Unternehmensgruppe Galenica investiert in hochleistungsfähige Logistik-IT: Die zwei zum Segment Services gehörenden Tochterunternehmen Galexis und Alloga greifen künftig auf modernisierte Systemlandschaften zur Abwicklung ihrer spezialisierten Pre-Wholesale und Wholesale-Distributionsdienstleistungen zurück. Sowohl in den Distributionszentren des Pharmagrossisten Galexis als auch jenen des Pre-Wholesale-Unternehmens Alloga startet die Einführung einheitlicher Softwarelandschaften auf Basis SAP. Mit der Implementierung eines hochleistungsfähigen Lagerverwaltungssystems wurde der Logistiksoftwarespezialist und zertifizierte SAP-Partner inconso betraut. Die neue, einheitliche Softwareplattform auf Basis SAP für die Standorte Niederbipp, Lausanne-Ecublens und Burgdorf umfasst die Einführung des neuen ERP-Systems SAP S/4HANA sowie die Vereinheitlichung der Logistik-IT für sämtliche lagerlogistischen Prozesse durch SAP EWM (Extended Warehouse Management). Die inconso AG wird hierbei die schrittweise Ablösung der bisherigen LVS-Applikationen durch SAP EWM vornehmen.

www.inconso.de

Softwarespezialist inconso führt SAP EWM bei Galexis und Alloga ein