Taiwan RFID zeigt neue Trends für kundenindividuelle Lösungen

Druckversion

Bereits zum vierten Mal fand Mitte Oktober in Taiwans Hauptstadt Taipeh die „Taiwan RFID“ statt. Im Verbund mit den beiden Fachmessen „Taitronics“ und „Broadband Taiwan“ informierten sich rund 40.000 Besucher – davon 3.200 aus dem Ausland - über neueste Entwicklungen und Angebote aus den Bereichen Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnik. „Für unser Land spielt das Know-how in der Logistik und der RFID-Technik eine sehr bedeutende Rolle“, sagte Taiwans Vizepräsident Vincent Hsiao während der Eröffnungsfeier. „Diese starke strategische Position innerhalb der weltweiten Supply Chains wollen wir in Zukunft noch weiter ausbauen.“ Wayne W. Wu, Deputy Chairman beim Messeveranstalter TAITRA (Taiwan External Trade Development Council), wies darauf hin, dass die Hersteller bestrebt seien, die internationalen Lieferketten flexibler und effizienter auszugestalten. „Auf der diesjährigen Taiwan RFID zeigen die Aussteller zum Beispiel innovative Lösungen in den Anwendungsbereichen Logistik, Transport, Medizintechnik oder Landwirtschaft.“ Unternehmen wie das Industrial Technology Research Institute (ITRI), Summit Automation, Favite, Champtek oder Asia Smart verdeutlichten die Rolle Taiwans bei der Erforschung und Anwendung marktfähiger RFID-Lösungen.

Taiwan RFID zeigt neue Trends für kundenindividuelle Lösungen