TRUMPF investiert in weltweiten Kundenservice

Druckversion

TRUMPF investiert in den nächsten zwei Jahren 35 Millionen Euro in ein neues Logistikzentrum am Stammsitz in Ditzingen, um den Kunden in aller Welt weiterhin eine schnelle Verfügbarkeit von Ersatzteilen bieten zu können. Das bestehende Zentrallager stößt aufgrund des starken Wachstums der TRUMPF Gruppe an seine Kapazitätsgrenzen. Beginn der Erdbauarbeiten war bereits im September, der Rohbau wird ab November 2015 errichtet werden. Anfang 2017 soll der von Barkow Leibinger Architekten, Berlin, entworfene Neubau bezugsfertig sein. Als Generalplaner wird io-consultants aus Heidelberg das Projekt begleiten. Mit mehr als 30.000 lagerhaltigen Materialien und über 1.000 täglichen Versänden ist das Zentrallager in Ditzingen Dreh- und Angelpunkt des weltweiten Logistik-Netzwerks von TRUMPF.

www.trumpf.com

TRUMPF investiert in weltweiten Kundenservice