Turck jetzt mit eigener Landesgesellschaft in Österreich

Druckversion

Der Sensor-, Feldbus-, Interface- und Anschlusstechnikspezialist Turck ist auch in Österreich mit einer eigenen Landesgesellschaft vertreten. Das Mülheimer Familienunternehmen hat dazu seine bisherige Vertretung, die Intermadox GmbH mit Sitz in Wien, zu 100 Prozent übernommen und hat diese zum 1. Mai in Turck GmbH umbenennen. Neben dem Turck-Programm bietet die Turck GmbH weiterhin Produkte der Firmen Banner, Escha, Lenord+Bauer, ASM und Gefran in Österreich an. Verantwortlich für das operative Geschäft ist Stephan Auerböck als Vertriebsleiter und Einzelprokurist. Auerböck hatte bereits bei Intermadox den Vertrieb geleitet. Die Geschäftsführung der österreichischen Tochter übernimmt zunächst Turck-Geschäftsführer Christian Wolf kommissarisch.

Turck jetzt mit eigener Landesgesellschaft in Österreich