Produkte

Für TSC Auto ID ist die LogiMAT in Stuttgart der Auftakt zu einer ganzen Reihe weiterer nationaler wie internationaler Veranstaltungen im Jahr 2017. Die wichtige Logistik-Messe steht bei dem agilen Druckerhersteller dabei ganz im Zeichen der Innovation. Auf 54 m² stellt TSC in Halle 6 an Stand 6C15 vom 14. bis 16. März 2017 mit dem superleichten Alpha-2R seinen dritten mobilen Thermodirektdrucker vor. Weitere Highlights sind im Segment Desktopdrucker die kompakte TE200 Serie sowie bei den Industriemodellen unter anderem der neue 4-Zoll-Premiumdrucker MX240P, der in drei unterschiedlichen Modellen angeboten wird. Die Anfang 2016 bei TSC Auto ID Technology eingegliederte Marke Printronix Auto ID wird bei der LogiMAT ihre Produkthighlights in einem eigenen Bereich am Messestand von TSC Auto ID Technology EMEA GmbH vorstellen.

Der High-Performance-Thermotransferdrucker MX240P verfügt über ein komplett neues Mainboard, ein bedienerfreundliches 6-Tasten-Touch-Display in aktuellem Design sowie modernste Sensorik zur exakten Materialpositionierung. Enorme Speicherkapazitäten von 512 MB SDRAM und 512 MB FLASH sowie schnelle Druckgeschwindigkeiten von bis zu 457 mm pro Sekunde (18 ips) zeichnen das belastbare Multitalent aus. State-of-the-Art ist auch die platzsparende, leistungsfähige und sehr flexibel einsetzbare TE200 Serie, die zum Jahresbeginn 2017 auf den EMEA-Markt kommt. Das Druckmodul kann dem Gehäuse entnommen und für individuelle Anwendungen am Kiosk, den Zweifarbendruck oder den beidseitigen Druck genutzt werden.

www.tscprinters.com | www.tscprinters.com/DE

Zur Kennzeichnung frischer und verpackter Lebensmittel sowie insbesondere von Fleisch- und Wurstwaren bietet die Mediaform Informationssysteme GmbH eine Vielzahl unterschiedlicher Etiketten an. Sie erfüllen alle Anforderungen an die Lebensmittelkennzeichnung gemäß der Verordnung (EU) 10/2011 und sind somit für den mittel- und unmittelbaren Kontakt mit der empfindlichen Ware geeignet. Zur direkten Kennzeichnung von Fleisch- und Wurstwaren wie auch zur Etikettierung von Transportkisten bzw. Euroboxen hat das hanseatische Unternehmen u.a. lebensmittelrechtlich konforme Schlaufen- und Hängeetiketten aus HDPE-Folie im Sortiment. Sie sind mit 150 µ Materialstärke extrem robust und beständig gegen Öle, Fette, Blut und zahlreiche Chemikalien. Erhältlich sind die Schlaufenetiketten auf Rolle in Standardformaten und unterschiedlichen Farben, kundenspezifische Sonderwünsche können auf Anfrage realisiert werden. Speziell für die Kennzeichnung von Wurstwaren in Verbindung mit Abfüll- und Clipautomaten bietet Mediaform zudem spezielle Wurstzipfeletiketten für den Inline-Etikettendruck an.

www.mediaform.de

Das Micro-RFID-Label eignet sich besonders für Drogerie- und Kosmetikartikel wie Haarpflegeprodukte, freiverkäufliche Arzneimittel und mittelgroße Kosmetikartikel. Das Etikett verfügt über eine Größe von gerade mal 25 x 10 Millimetern und ist mit einem RAIN-RFID-R6-Chip von Impinj Monza ausgestattet. Micro-RFID-Etiketten können sowohl an den Artikeln selbst als auch an ihrer Verpackung angebracht werden. Um EPC-Daten in verschiedenen Formaten zu transportieren, können sie mit 2D-gedruckten Barcodes sowie mit Klartext kodiert und bedruckt werden. Leistungsstark ist auch das runde Compass-Etikett, die zweite Neuentwicklung von Checkpoint Systems. Dieses RFID-Etikett einen Durchmesser von 48 Millimetern und ist mit einem M4D-Chip von Impinj ausgestattet. Das manipulationssichere Etikett kann auf Verpackungen angebracht werden und zeichnet sich durch eine hohe Leseratenleistung aus. Es kann im Rahmen von halbautomatischen physischen Inventuren sowie mit RFID- und EAS-Anwendungen verwendet werden. Für einen Einsatz in Europa ist das Etikett auf FCC- und ETSI-Frequenzen abgestimmt. Sowohl das Micro- als auch das Compass-Etikett sind mit ISO18000-6C kompatibel.

www.checkpointsystems.com

Mit dem Voice-Client pL-Voice 9.30 stellt proLogistik ein Gerät zur Verfügung, das neben technischen Features mit seiner sprecherunabhängigen Spracherkennung auch softwareseitig Maßstäbe setzt. Die Anbindung der Peripheriegeräte, wie z.B. Headset oder Scanner, erfolgt über Bluetooth oder kabelgebunden und erleichtert so das Abarbeiten der Aufträge. Dank der Vielzahl an eingesprochenen Stimmen und Dialekten, sind die Anwender in der Lage ohne weitere Stimmaufzeichnung mitarbeiterunabhängig mit dem pL-Voice-Client zu arbeiten. Ihre Vorteile mit pL-Voice: leichte Bedienung durch ergonomische, extrem flache Bauform; lange Betriebsbereitschaft durch hohe Akku-Leistung (LiION-Akku); kabelloser Einsatz aller Peripheriegeräte via Bluetooth möglich; hohe Erkennungsrate durch sprecherunabhängige Sprachprofile und flexibel in unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar.

www.proLogistik.com

Der neue kamerabasierte Codeleser DCR 200i ist ein Lesegerät zur Identifikation von Strich-, Stapel- und 2D-Codes. Er zeichnet sich durch eine hohe Leseperformance mit Geschwindigkeiten von bis zu 6 m/s, Leseabstände von ca. 40 bis 360 Millimeter sowie durch eine einfache Inbetriebnahme, Bedienung und Wartung aus. Eine zuverlässige, lückenlose Produktrückverfolgung ist somit möglich. Mit dem Konfigurations-Wizard des integrierten webConfig-Tools kann der DCR 200i in nur 3 Minuten in Betrieb genommen werden. Der schnelle Imager, die leistungsstarke integrierte LED-Beleuchtung sowie die hohe Auflösung in Verbindung mit einer hohen Tiefenschärfe, gewährleisten eine sichere Decodierung auch bei schnellen Prozessen mit hohen Objektgeschwindigkeiten.

www.leuze.de

Die neue Industriedrucker-Serie MX240P von TSC Auto ID beeindruckt mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 457 mm pro Sekunde, farbigem Touch Panel, starkem 536 Mhz Prozessor sowie einer exzellenten Druckqualität. Mit den insgesamt drei Modellen dieser robusten Serie steht Anwendern in Industrie und Logistik der perfekt passende Barcode-Etikettendrucker für ihre unterschiedlichen Kennzeichnungsaufgaben zur Verfügung. Die drei innovativen und auch formschönen Thermotransferdrucker im widerstandsfähigen Aluminium-Spritzgussgehäuse folgen auf die bisherigen Bestseller-Modelle der MX240 Serie. Sie unterscheiden sich vorrangig durch ihre Druckauflösung, Druckgeschwindigkeit und Drucklänge. Das Basismodell, der MX240P, druckt mit 203 dpi und 457 mm pro Sekunde (18 ips) bei einer maximalen Drucklänge von 25.400 mm. Der MX340P bietet eine Auflösung von 300 dpi, eine Druckgeschwindigkeit von 356 mm pro Sekunde (14 ips) und eine Drucklänge von 11.430 mm, der MX640P immerhin schnelle 152 mm pro Sekunde (6 ips) sowie 2.540 mm bei einer Auflösung von 600 dpi.

www.tscprinters.com/DE

Die neue Version des Algiz 10X hat ein 10,1 Zoll großes HD-Display mit projektivem, kapazitiven Touchscreen, der ultrahell und für die Verwendung im Freien optimal geeignet ist. Der 10-Punkte-Touchscreen bietet die Möglichkeit, sowohl mit Handschuhen als auch bei Regen verwendet zu werden, sodass Anwender das Gerät im Freien bei jedem Wetter einsetzen können. Zum Algiz 10X ist außerdem ein optionaler aktiver kapazitiver Bedienstift verfügbar, der die Bedienung einfacher macht. Der neue u-blox NEO-M8N bietet sowohl GPS als auch GLONASS, wodurch Anwender Zugriff auf mehr Satelliten als zuvor erhalten. Diese aktuelle Version des Algiz 10X ist mit der Enterprise-LTSB-Version von Windows 10 ausgestattet, was das Wertversprechen von Handheld an Unternehmenskunden unterstreicht, die eine lange Produktlebensdauer schätzen. Der Algiz 10X hat die Schutzklasse IP65 und erfüllt die strenge US-amerikanische technische Militärnorm MIL-STD-810G zum Schutz vor Staub, Wasser, Erschütterungen, Stürzen und extremen Temperaturen.

www.handheldgroup.com

Die Anforderungen an moderne Identifikationssysteme werden zunehmend von ERP Systemarchitekturen definiert. So lag der Entwicklungsschwerpunkt der Reader Generation nicht mehr nur auf exzellenter Leseperformance, Rechenleistung und Bedienbarkeit, sondern auf eine umfangreiche und skalierbare Konnektivität der Systeme mittels PoE+, W-LAN oder 3G Mobilfunk. Die Kombination des nochmals leistungsgesteigerten Industrie PC´s mit leistungsfähigen und einfach anpassbaren IoT Software Plattformen ermöglichen zudem eine effiziente Einbindung der Busineß Prozesse in bestehende IT Infrastruktur. Die dritte Generation der Kathrein RRU und ARU Serie zeigt eine völlig neue Produktkategorie auf, die außergewöhnliche RFID Performance mit den neuen Anforderungen in Bezug auf Konnektivität im stark steigenden IoT Umfeld verbindet. Highlights: 800MHz Linux Industrie PC, WLAN/BLE Interface, 2G/3G Interface, PoE+ Interface, Ethernet Switch, ©KRAI Interface, Profi Net APP und Tag Blower APP. Der Modulare Aufbau der Plattform ermöglicht die maßgeschneiderte Skalierung des Systems.

KATHREIN RFID
www.kathrein-rfid.de

Auf der internationalen Fachmesse Vision 2016 präsentierte Bosch das mobile Inspektionssystem APAS inspector. Der APAS inspector ist ein flexibles, mobiles Automatisierungssystem für die direkte Zusammenarbeit von Mensch und Maschine. Dank variabler Prüfmodule lässt sich der APAS inspector beispielsweise für die Prüfung matter oder glänzender Oberflächen oder für Vollständigkeits-, Mikroriss- und Maßprüfungen einsetzen. Auch in rauen Produktionsumgebungen sorgen die 3D-bildgebenden Verfahren für zuverlässige und hochpräzise Prüfergebnisse. Anhand der lernenden Bildverarbeitung lassen sich die Prüfparameter darüber hinaus kontinuierlich verbessern.

„Die Fabrik der Zukunft braucht Konzepte, in denen Mensch und Maschine Hand in Hand zusammenarbeiten und die Maschine den Menschen entlastet“, so Wolfgang Pomrehn, Produktmanager der APAS Assistenzsysteme. „Das gilt auch für die Qualitätsprüfung kleiner bis mittlerer Losgrößen. Bei der Entwicklung des APAS inspectors haben wir einerseits von der langjährigen Erfahrung von Bosch in der Bildverarbeitung profitiert. Andererseits haben wir mit unseren APAS Assistenzsystemen die Voraussetzung für den Einsatz roboterbasierter Lösungen in der flexiblen Fertigung und der unmittelbaren Zusammenarbeit mit dem Menschen geschaffen.“

www.bosch.de

Mit der neu entwickelten manuellen Serialisierungsstation MSS richtet sich Mettler Toledo PCE an pharma­zeutische Hersteller und Verpacker auf der Suche nach einem kompakten und einfach handhabbaren Tischgerät für das Serialisieren kleiner Losgrößen von Faltschachteln. Die manuelle Serialisierungsstation MSS vereint alle für das Serialisieren und eine Ende-zu-Ende-Rückverfolgung kleiner Losgrößen erforderlichen Komponenten in einem kompakten und portablen Tischgerät. Die MSS verfügt für das Aufbringen der Serialisierungscodes über eine hochwertige Inkjet-Druckereinheit. Diese lässt sich für die Anpassung an unterschiedliche Faltschachtelgrößen mit wenigen Handgriffen vertikal und horizontal justieren. Die MSS unterstützt Schachtelgrößen bis zu einem Format von 265 x 205 x 380 Millimetern. Eine leichte, äußerst beweglich gelagerte Kohlefaserplatte mit verstellbaren Seitenanschlägen dient als Kartonauflage, um den Code-Aufdruck durch Vorbeischieben am Druckkopf schnell und exakt zu platzieren. Das Verifizieren der aufgedruckten Codes erfolgt anschließend über den Bluetooth-Handscanner. Eine Smart Kamera-Option, mit der sich auch Klarschrift überprüfen lässt, ist in Kürze erhältlich.

www.mt.com

Seiten