Produkte

Mit dem Pad-Ex 01 wird der Desktop für Außendienstmitarbeiter und Führungskräfte aller Branchen mobil. Durch den ultrakompakten Formfaktor erfüllt der Pad-Ex schwierigste Anforderungen wie IP65, 4-Foot-Drop-Test und MIL-STD 81OG. Eine hervorragende Ablesbarkeit des Displays (Helligkeit: 730 Nits) auch in direktem Sonnenlicht und extra Displayschutz bieten einen vollständigen Schutz in rauen Arbeitsumgebungen. Darüber hinaus verfügt der Pad-Ex 01 über eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Stunden. Mit zunehmender Nutzung von privaten 4G / LTE Verbindungen in explosionsgefährdeten Bereichen sorgt der Pad-Ex dafür, dass Anwender überall schnell und unproblematisch auf benötigte Daten zugreifen können, um anfallende Aufgaben effektiv und effizient zu lösen.

Selbst in Anlagen, in denen nur WLAN oder gar keine Netzverbindung verfügbar ist, lässt sich der Pad-Ex einsetzen und damit eine kostenintensive Erweiterung der Infrastruktur vermeiden. Zentral für ecoms Mobile-Worker-Konzept, unterstützt der Pad-Ex 01 die neuesten Bluetooth-Standards und ermöglicht die Kommunikation in Echtzeit sowohl über Bluetooth SmartReady Low Energy 4.0 (BLE) Devices als auch mit Geräten älterer Bluetooth-Standards.

www.ecom-ex.com

Linerless-Druck, das Bedrucken von Etiketten ohne Trägerfolie, verhindert Abfälle. Das spart Ressourcen und Geld. Dreusicke bietet hierzu die einfache Lösung: Transportrollen und Druckwalzen beschichtet mit dem Antihaft-Silikon Dregosil 455. Dieses Material besitzt die Elastizität und Weichheit für ein hervorragendes Druckbild in Verbindung mit einem Thermodruckkopf. Es ist keine zusätzliche Oberflächen-Beschichtung der Walze erforderlich, die sich im Gebrauch abreiben könnte. Auch beinhaltet die Gummierung keine flüchtigen Bestandteile wie beispielsweise Öle, die dazu neigen, aus der Walze auszugasen, wodurch der antihaftende Effekt verloren gehen würde. Somit bleiben die gewünschten Eigenschaften über die gesamte Lebensdauer der Walze konstant. Dreusicke präsentiert nun eine Weiter-Entwicklung mit einer verbesserten Druckverformung. Dazu wird ein ‚Sandwich-System‘ mit Dregosil 455 als Oberbau verwendet. Als Unterbau kommen auf gute Rückstellfähigkeit optimierte Silikone wie z.B. Dregosil 419 zum Einsatz. Diese Lösung ist deshalb bestens geeignet bei Anwendungen mit langen Stillstandzeiten - wie z.B. bei Austauschmodulen.

www.dreusicke.de

Mit den heutigen technologischen Innovationen wird der Ruf nach Geräten lauter, die effizient Zeit, Ressourcen und Kosten sparen. Zum einen ist RFID weiter auf dem Vormarsch. Zum anderen nutzen immer mehr Unternehmen PDA-Datenerfassungsgeräte (Personal Digital Assistant), die die klassische mobile Datenerfassung mit den Vorzügen eines Smartphones vereinen. Die DENSO Auto-ID Business Unit, Teil der Toyota Gruppe, reagiert auf die neuen Anforderungen und hat jetzt die innovativen UR21 und UR22 auf den Markt gebracht. Die Scanner sind ausgestattet mit modernster RFID-Technologie. Außerdem neu: das BHT-1600 im PDA-Style. Das BHT-1600 ist als Rugged-Version ultra-robust. Es ist serienmäßig mit bruchsicherem Dragontrail Glas ausgestattet und ist auf 1,8 Meter sturzerprobt. Dies macht nicht nur das ultra-robuste Display möglich, sondern auch die eingebaute Schutzhülle. Das Multitalent sorgt zudem für scharfe Sicht: Mit Scanner und High-End-Kamera können SQRC und FrameQR Codes sicher gelesen werden. Insgesamt kann das BHT-1600 sowohl 1D- als auch 2D-Codes sicher scannen. Außerdem ist USB OTG (On the Go) möglich. Je nach Anforderung kann das BHT-1600 entweder als USB-Master oder USB-Slave fungieren.

www.denso-autoid-eu.com

Flexibilität und hohe Stückzahlen sind Merkmale der modernen Produktion, daher wird die Intralogistik zunehmend automatisiert, digitalisiert und gemäß Industrie 4.0 vernetzt. Kennzeichnungsexperten von REA JET haben nun gemeinsam mit Robotikspezialisten von Kawasaki ein System zur Codierung von Waren und Verpackungen entwickelt, das dem industriellen Wandel gerecht wird. Die innovative Kennzeichnungstechnologie von REA JET wird mit einem Kawasaki Roboter in einer Anlage kombiniert. Produkte werden per Tinte, Laser oder Etikett mit 1D und 2D Codes, Logos und Text markiert. Optional übernimmt ein Prüfgerät von REA VERIFIER, die inline Qualitätskontrolle der Codes. Die individuelle Codierung von Waren macht diese zu global rückverfolgbaren Unikaten und ist daher eine wichtige Voraussetzung für die Optimierung der Logistik. Aktuelle Ethernet-Schnittstellen unterstützen die einfache Einbindung in die Fabrikation, die Steuerung erfolgt dank integriertem Web- und VNC-Server über stationäre oder mobile Touch PCs. Die kompakten Controller der HR Serie sind platzsparend implementierbar und daher erste Wahl für Maschinenbauer und Systemintegratoren.

www.rea.de | www.rea-jet.de

Turck stellte auf der Hannover Messe den Schaltschrankwächter IM12-CCM vor. Das Gerät erfasst nicht korrekt geschlossene Türen sowie das Überschreiten von Feuchte- und Temperatur-Grenzwerten. Er registriert somit auch unbefugten Zugriff an Schaltschränken, was ihn zum Manipulationsschutz im Rahmen des IT-Sicherheitsgesetzes befähigt. Das 12,5 mm schmale Hutschienengerät lässt sich auch leicht in bestehenden Schaltschränken installieren. Der IM12-CCM besitzt einen internen Datenlogger mit Zeitstempel und speichert Daten bis zu zwei Jahren. So können Anwender schleichende Veränderungen auch über längere Zeiträume erkennen und die Ursache beheben. Über eine Schnittstelle lassen sich zwei Schaltschrankwächter im Master-Slave-Mode betreiben, um den Türschluss und die anderen Grenzwerte gleichzeitig an zwei Punkten im Schaltschrank zu überwachen. Der Master verarbeitet die Daten des Slaves und sendet ein Signal an die Steuerung.

www.turck.com

Die rauen, wechselhaften Umgebungsbedingungen in Intralogistik, Häfen und Heavy Duty beanspruchen Mensch und Maschine in hohem Maß. Speziell für diesen Einsatz hat Advantech-DLoG mit dem DLT-V6210 ein Fahrzeugterminal entwickelt, das in allen Umgebungen mit einfacher Bedienung und vielen wertvollen Features überzeugt. Der neue DLT-V6210 ist mit einem brillanten XGA-Display ausgerüstet, das beste Lesbarkeit gewährleistet – sogar in hellem Sonnenlicht direkt nach einem Aufenthalt in einer Lagerhalle. Gewählt werden kann zwischen einem Terminal mit 600 oder 1300 cd/m² Leuchtdichte für den Innen-und Außenbereich. Der gläserne Touchscreen des Terminals, der sogar mit Handschuhen bedient werden kann, ist besonders robust, abrieb- und kratzfest. Die Sicht nach vielen Arbeitsstunden wird nicht durch eine matte, verkratzte Scheibe beeinträchtigt.

www.advantech-dlog.com

Die Firma Zetes präsentierte auf der LogiMAT seine komplette Collaborative Supply Chain Suite mit den sechs Lösungen ZetesAtlas, ZetesMedea, ZetesChronos, ZetesAres, ZetesAthena sowie ZetesOlympus in einer 360-Grad-Ansicht. Damit können alle Bereiche von Track&Trace, Proof-of-Delivery, Pick-by-Voice über In- Store Management bis hin zu Logistic Execution abgedeckt werden. Mit dem MD-15 bietet Zetes einen neuen Druck- und Etikettenspender, der bewährte Funktionen seines Vorgängers PAGOmat 15 mit weiterentwickelten Komponenten kombiniert und einfach in bestehende Systeme integriert werden kann. Er ist vollkommen kompatibel zum PAGOmat 15. Die Kompatibilität bezieht sich sowohl auf den mechanischen Aufbau, die verwendeten Bauteile wie auch die im MD-15 eingesetzte Software (ZETEScomfort – vormals PAGOcomfort). Damit ist der MD-15 in jeder Hinsicht ein 1:1 Ersatz eines bestehenden PAGOmat 15. Der Spender überzeugt im Thermodirekt- und Thermotransferverfahren durch höchste Druckqualität, Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit. So ist der Zetes MD-15 als Links- oder Rechtsmodell, mit Spendevorrichtung oder mit Etiketten-Spendeeinheit sowie für zwei Druckbreiten (110 mm; 168 mm), variable Drucklängen (max. 800 mm/ max. 700 mm) und Druckgeschwindigkeiten (100-300 mm/s; 100-225 mm/s) erhältlich.

www.zetes.de

Zebra Technologies Corporation hat kürzlich Zebra SmartSense für den Einzelhandel vorgestellt. Mit dieser neuen Enterprise-Asset-Intelligence (EAI)-Lösung erhalten Einzelhändler mehr Transparenz über ihre Betriebsabläufe, auf deren Basis sie fundierte Entscheidungen treffen können. SmartSense kombiniert UHF RFID, Video- und eine neue Mikro-Ortungstechnologie, um den Standort von Produkten, Mitarbeiter-Ausrüstung und Kunden zu bestimmen. Die Lösung ermöglicht zudem, deren Bewegung durch ein Einzelhandelsgeschäft in Echtzeit nachzuverfolgen. Ein leistungsstarkes Edge-Analytics-Modul wertet die Daten aus und liefert Einzelhändlern intelligente, handlungsorientierte Erkenntnisse. Das sorgt für optimierte Lagerbestände und hilft Unternehmen bei der Ortung verlegter Ware sowie der Verbesserung von Produktplatzierungen und Sonderaktionen.

www.zebra.com

Im Mittelpunkt des Messeauftritts auf der LogiMAT 2017 von VITRONIC stand die neueste Generation Zeilenkamera VICAM 3S als Herzstück der DWS-Systeme. DWS-Systeme bündeln drei Arbeitsschritte (DWS - Dimensionieren, Wiegen, Scannen) an nur einer Stelle in der Prozesskette. VICAM 3S steht für smart, schlank, synchronisiert. Smart – eine integrierte Auswerteeinheit an Bord der Kamera ermöglicht „Plug & Play“ Betrieb als Stand-alone System. Schlank – das kompakte Design mit nur 45 cm Breite und rund 40 Prozent weniger Gewicht vereinfachen Handling und Installation. Synchronisiert – das System liest, verarbeitet und übermittelt die Daten im Durchlauf und punktet mit besten Leseergebnissen. VITRONIC Softwarelösungen sind auf die komplexen Anforderungen digitalisierter Supply Chains zugeschnitten und bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten, um die erfassten Sendungsdaten nutzbar zu machen. Alle Informationen lassen sich sowohl lokal als auch zentral archivieren und sind jederzeit webbasiert verfügbar. Detaillierte Auswertungen, auch standortübergreifend, bilden die Grundlage für gezielte Prozessoptimierungen.

www.vitronic.de

Zur Aufwertung von IoT-Applikationen gibt es den neuen SimpleLink Wireless-Mikrocontroller CC2640R2F, der mit seinem größeren verfügbaren Speicher die Implementierung aufwändigerer, reaktionsschnellerer und leistungsfähigerer Applikationen gestattet. Das winzige, nur 2,7 x 2,7 mm messende Chip-Scale-Gehäuse (WCSP) des Bausteins ist nur halb so groß ist wie das mit 4 x 4 mm kleinste QFN-Gehäuse von TI, jedoch wird bei geringster Leistungsaufnahme die größte Reichweite erzielt. Der neue CC2640R2F ist bereit für die Bluetooth 5 Core-Spezifikation, deren Merkmale mehr Reichweite und Geschwindigkeit sowie mehr Daten für verbesserte, kabellose Applikationen in der Gebäudeautomation, im medizinischen und kommerziellen Bereich sowie in der Industrieautomation. Der SimpleLink Wireless-Mikrocontroller CC2640R2F-Q1 ermöglicht die Smartphone-Konnektivität für den Zugang zu Autos per Passive Entry Passive Start (PEPS) und Remote Keyless Entry (RKE) sowie für neue Anwendungsfälle im Automotive-Segment mit AEC-Q100-Qualifikation und Grade-2-Temperaturfestigkeit.

www.ti.com

Seiten