Produkte

Produktions- und Logistikprozesse stellen vielfältige Anforderungen an den Bereich der automatisierten Kennzeichnung. Das Ziel ist hier stets die Übertragung von elektronischen Daten auf die physikalische Ebene. Durch diesen Prozess wird ein Etikett zum Datenträger, hier erhalten Werkstücke durch Kennzeichnung eine eindeutige Zuordnung. Industrie 4.0 erfordert vernetzte und intelligente Automatisierung. Die zum Einsatz kommenden Technologien sollen zudem ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und Flexibilität bieten.

Schneider-Kennzeichnung liefert alle Produkte und Dienstleistungen zur erfolgreichen Implementierung der automatischen Kennzeichnung in bestehende oder neu zu definieren der Prozesse: Automatische Druck- und Etikettiersysteme, Direkte Beschriftung mit InkJet-Drucksystemen, Prozessintegration und Datenanbindung, Planung, Inbetriebnahme und Wartung und Vor Ort Service durch qualifizierte Techniker.

www.schk.de

Über funktionelle und integrative Eigenschaften ausgewählter Yard Management Systeme informiert die neueste Marktübersicht „Market Guide for Yard Management“ des Gartner Instituts. Die im Juni erschienene Übersicht zeigt, dass das Yard Management System inconsoYMS des Logistiksoftwarespezialisten inconso auch im internationalen Vergleich gut abschneidet. 16 Anbieter nimmt das Marktforschungsunternehmen genauer unter die Lupe. Dabei hebt sich inconsoYMS im internationalen Ranking insbesondere durch ein ausgereiftes Funktionsspektrum ab, das für umfassende Prozesstransparenz sorgt. Innerhalb der Studie verweist Gartner auf die anhaltende Nachfrage nach effizienten Systemlösungen für das Yard Management.

Als Teil der inconso Logistics Suite bietet die Yard Management Lösung inconsoYMS umfassende Funktionalitäten für die effiziente Steuerung von Be- und Entladeverkehren und die Verwaltung von Ressourcen auf dem Werksgelände. Als Teil der inconso Logistics Suite kann das System nahtlos in bestehende Systemlandschaften integriert werden, aber auch im Stand-alone Betrieb bietet inconsoYMS hohe Flexibilität bei der Steuerung des innerbetrieblichen Werkgeländes. Darüber hinaus bietet inconso als ausgewiesener SAP-Partner die ebenfalls im Gartner Market Guide aufgeführten SAP Lösungen für das Yard Management an.

www.inconso.de

Die aktuelle Version der komplett browserbasierten Lösung für komplexe Etikettierungsanforderungen richtet sich an Unternehmen, die Etikettierungslösungen mit hohen Volumina benötigen und dabei allen länderspezifischen gesetzlichen Vorgaben genügen müssen. Mit Spectrum 3.0 wird ein neuer Business Rules-Konfigurator eingeführt, die intuitiv nutzbar ist. Unternehmen erhalten damit eine Schnittstelle, die die Erstellung und Verwaltung der Etikettierlogik durch einfache Drag & Drop-Funktionen optimiert.

Loftware Spectrum ermöglicht es zudem Herstellern von medizinischen Geräten, den regulatorischen Anforderungen der EU, einschließlich der Unique Device Identification (UDI) und der neuen Single European Code (SEC)-Kodierungssystemanforderungen für eine standardisierte Kennzeichnung von menschlichen Gewebeproben gerecht zu werden. Dies soll eine ordnungsgemäße Identifizierung und Rückverfolgbarkeit im Gesundheitsbereich gewährleisten. Loftware hat diese Spezifikationen schon seit mehreren Jahren integriert und aktualisiert die Vorlagen unmittelbar gemäß den aktuell gültigen Vorgaben. Mit dem neuen Business Rules Configurator von Spectrum können die Nutzer selbst schnell und einfach eine anspruchsvolle Geschäftslogik implementieren, ohne dass Hilfe von IT-Fachleuten benötigt wird.

www.loftware.

Ab sofort ist der seit Jahren bewährte Handheld in der dritten Generation verfügbar. Die Hard- und Software wurde einem konsequenten Update unterzogen. So stattet die ACD Elektronik GmbH das mobile Terminal M260TE mit einer schnelleren, neuen Prozessor-Generation mit verstärkter Leistung aus. Eingesetzt wird der NXP Prozessor i.MX6 Dual Lite (1 GHz DualCore, Cortex A9) und eine erhöhte Speicherkapazität von 4 GB Flash und 1 GB RAM. Als Betriebssystem wurde auf das schnelle und sehr stabile Windows Embedded Compact 7 zurückgegriffen, um selbst in rauen Lagerumgebungen ausreichend Systemstabilität zu gewährleisten. Das M260TE deckt, wie gewohnt, zahlreiche Anwendungsgebiete - vorwiegend innerhalb der Logistik und der Industrie - ab. Dazu zählen die Kommissionierung im Lager und das Arbeiten im Wareneingang und -ausgang.

„Die Vielfalt der, bereits vom Vorgänger bekannten, Ausstattungsvarianten des M260TE bieten dem Anwender genau jene Features und Funktionalitäten, die im mobilen Einsatz wichtig sind“, erläutert ACD Geschäftsführer Andreas Zwißler. „Nichts gegen Android, das wir natürlich auch anbieten, aber EC7 ist in den Punkten Stabilität und Schnelligkeit für robuste Umgebungen sowie den Funkübertragungseigenschaften immer noch deutlich überlegen.“

www.acd-gruppe.de

ScanSource Imago arbeitet jetzt mit Axtel, einem internationalen Anbieter von professionellen Headsets, zusammen. In enger Partnerschaft werden beide Unternehmen den Verkauf von Headsets für Geschäftskunden in Deutschland, Großbritannien, den Benelux-Ländern, Skandinavien und dem Baltikum starten. Mit dieser Kooperation reagiert ScanSource Imago auf die erhöhte Nachfrage seiner Geschäftskunden, nach ganzheitlichen Kommunikationslösungen aus einer Hand.

Die Anforderungen von Geschäftskunden an technischen Lösungen steigen stetig. Durch die Partnerschaft mit dem polnischen Unternehmen Axtel kann ScanSource Imago nun moderne und verlässliche Headsets anbieten, die sowohl den hohen Qualitätsanforderungen gerecht werden, als auch optimal in Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis sind. Die neu geschlossene Kooperation ermöglicht es ScanSource Imago, seine Rolle als Anbieter von ganzheitlichen Kommunikationslösungen weiter zu stärken.

www.scansource.com | www.axtelheadsets.com

Mit den neuen Inkjet-Druckermodellen JET3up EP und JET2neoEP (EP steht für Egg Printer) stellt die Paul Leibinger GmbH & Co. KG allen Eierproduzenten zwei schnelle, flexible und zuverlässige Kennzeichnungssysteme für ihre Eier und -verpackungen zur Verfügung. Über die kontaktlose Continuous Inkjet-Bedruckung werden der Herstellercode, das Legedatum oder weitere produktionsbezogene Daten sicher auf die Eierschale oder Eierverpackung gedruckt. Pro Stunde können somit bis zu 252.000 Eier bei acht Spuren und acht Druckern gekennzeichnet werden.

Durch die Vollintegration der LEIBINGER Eierdrucker Eiersortier- und Verpackungsanlagen der Moba Group (Moba/Diamond) ergeben sich enorme Vorteile für den Bediener. Die Anbindung erfolgt ganz einfach per Plug-and-Play über das mitgelieferte Installationskit, das alle benötigten Schnittstellen und Verbindungen umfasst. Eine große Arbeitserleichterung ist die zentrale Verwaltung von unterschiedlichen Druckjobs, welche die Eiersortieranlage autonom an die jeweiligen Drucker verschickt. Damit werden Druckdatenänderungen automatisch für alle angebundenen Inkjet-Drucker übernommen oder Mindesthaltbarkeitsdaten automatisch aktualisiert. Kurzum: Die Vollintegration gewährleistet die Ei-genaue Bedruckung mit Ei-spezifischen Daten.

www.leibinger-group.com

Im Gebiet industrielle Automation, ist die sichere und zuverlässige automatische Identifikation von Gütern ein immer wichtiger werdender Faktor. Das Lesegerät haben wir daher für alle Anwender entwickelt, welche eine flexible und schnelle Integration in bestehende Anwendungen wünschen. Typische Applikationen finden sich in der Produktionskontrolle, im Materialtransport sowie Teile- und Sendungsverfolgung. Das kompakte UHF Lese- und Schreibgerät Mini ist eine stationäre All-In-One Lösung mit einer Ausgangsleistung von bis zu 27 dBm / 500mw. Die Leistung kann ab 10dBM in 1dBm Schritten individuell reguliert werden. Kombiniert mit der integrierten Zirkular Antenne mit -8dBi Antennengewinn, erreicht der UHF Leser Mini Lesereichweiten von bis zu 40 Zentimeter in rauen Industrieumgebungen. Der IP67 eingestufte UHF Leser kann wahlweise mit RS232, RS485 oder CAN-Bus Anschluss bestellt werden, und verfügt über eine 10 – 36 Volt Stromversorgung. Das Gehäuse in M30 Bauform lässt sich einfach in vielen Umgebungen installieren und mittels standardisiertem M12 Anschluss verbinden. Anpassungen an der Hardware für spezielle Anwendungen und Kundenprojekte sind auf Anfrage möglich.

www.smart-technologies.eu

Die neueste Version des Panasonic TOUGHBOOK CF-54 Notebooks definiert den Markt für “Semi Ruggedized” Geräte neu. Im Inneren wartet die dritte Generation des eleganten und leichten Business Notebooks mit einer Steigerung an Leistung, Flexibilität und Funktionalität auf. Mit seinen Schutzeigenschaften ist es in Panasonic’s mittlerer Robustheitsklasse „Semi Ruggedized“ eingestuft und widerstandsfähig genug für alltägliche Herausforderungen des mobilen Arbeitens. Das TOUGHBOOK CF-54mk3 ist mit neuestem Intel® Core i5-7300U vPro™ Prozessor, flexiblen Konfigurationsoptionen, vielfältigen Anschlüssen sowie einem 14“ Display in drei Varianten ausgestattet. Es ist der ideale Nachfolger des auslaufenden, sehr beliebten TOUGHBOOK CF-53. Alle drei TOUGHBOOK CF-54mk3 Modelle (Basis, Standard und Premium) bieten nun - zum gleichen Preis wie das auslaufende CF-53 - standardmäßig auch einen VGA- sowie einen seriellen Anschluss und ein DVD-Laufwerk.

Der Konfigurationsschacht des neuen CF-54 beherbergt standardmäßig ein DVD-Laufwerk, kann aber stattdessen optional projektbasiert vor dem Kauf mit einem zweiten Akku, einen Smart Card Reader oder einem PC-Karten-Steckplatz belegt werden. Dank des flexiblen Konfigurationsports findet entweder ein zweiter LAN-Anschluss, ein dediziertes GPS-Modul, ein vierter USB 2.0 Anschluss oder ein Rugged-USB-Anschluss Platz.

www.TOUGHBOOK.eu

Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS entwickelte eine Multibeam-Antenne, die in bestehende Systeme integriert werden kann und die Zuverlässigkeit dieser Systeme erhöht. Ab August 2017 können Unternehmen die Antenne als Pilotanwender in individuellen Einsatzszenarien testen. Das kontaktlose Erkennen von gekennzeichneten Objekten durch RFID-Technologie beschleunigt eine Vielzahl von Prozessen in Produktion, Logistik und Handel. Wo hohe Genauigkeit bei der Objekt-Identifizierung gefragt ist, kommt es auf eine leistungsstarke Antenne an, die jederzeit die gespeicherten RFID-Kennzeichnungen auf den Transpondern erfasst. Für solche anspruchsvollen Leseszenarien entwickelte das Fraunhofer IIS eine Multibeam-Antenne. Neun steuerbare Beams, die Richtcharakteristiken der Antenne, sorgen für eine genaue Transponder-Erfassung innerhalb des flexiblen Ausleuchtbereichs der Antenne und für eine bessere Zuverlässigkeit von RFID-Systemen.

Die Antenne arbeitet in Kombination mit gängigen Lesegeräten und lässt sich einfach in bestehende RFID-Systeme integrieren. Sie eignet sich für alle Anwendungen im UHF-Bereich und ist sowohl im Innen- als auch im Außenbereich einsetzbar. Mit ihrem breitbandigen Frequenzbereich von 860 bis 960 MHz entspricht sie internationalen RFID-Standards und ist damit weltweit einsetzbar. Für international tätige Unternehmen bietet sich durch den Umstieg auf die Multibeam-Antenne die Chance, die Identifikationssysteme entlang ihrer Wertschöpfungskette zu vereinheitlichen.

www.iis.fraunhofer.de

Der SENSOR TAG von B&M TRICON ist in mehreren Produktkonfigurationen erhältlich und liefert zuverlässige, kurz- und langfristige Daten über Temperatur, Feuchtigkeit und erkennt einen möglichen Aufprall. Aufgrund unterschiedlicher Gehäusetypen, kann der SENSOR TAGin nahezu allen Bereichen eingesetzt werden. Die gespeicherten Messwerte können mühelos über RFID, USB-Lesegerät, oder direkt per GSM übertragen werden. Die Parametrisierung, Anzeige und Verwaltung der Messdaten des SENSOR TAGs erfolgt über die hauseigene Softwarelösung DATAKEY®.

Die DATAKEY-Leitstand Web Applikation erlaubt einen komprimierten und übersichtlichen Überblick aller ausgelesenen Messdaten, sowie dem Aktivitätsstatus der im System angemeldeten Benutzer. Vielfältige Selektionskriterien erlauben die rasche und sorgfältige Analyse der Messdaten. Mittels der mobilen Applikation können die geloggten Daten der SENSOR TAGS ausgelesen werden. Das Löschen von Messdaten ist nur über einen stationären Desktop-PC möglich, nicht aber mittels eines Handhelds. Somit wird eine Datenmanipulation seitens des Lieferanten verhindert.

Einsatzgebiete für den SENSOR TAG mit GSM reichen über die Klimaüberwachung in Produktionsbereichen, Lagerräumen, Serverräumen sowie an Frachtgütern. Er erkennt den Aufprall von Fahrzeugen und wird auch erfolgreich als Schutz gegen Diebstahl eingesetzt. Der SENSOR TAG sendet die Messdaten direkt per GSM an die zentrale Datenbank.

www.bm-tricon.com

Seiten