Produkte

Mit den EVO Desktop und EVO Stick Readern, bietet RFID Hardware Spezialist iDTRONIC zwei einfach zu bedienende Multi-ISO RFID Leser und Schreiber mit praktischer USB - Virtual COM Port Schnittstelle. Die Plug-and-Play Reader mit integrierter Antenne lassen sich auf die Weise problemlos mit Windows, Macintosh, Linux und Android Systemen sowie PCs, Notebooks und Terminals verbinden und nutzen. Neben der vielfach bewährten HF Version, bietet iDTRONIC jetzt eine neue Version namens EVO DESFire im 13,56 MHz Hochfrequenz-Bereich ein. Diese zeichnet sich neben ISO14443A/B, ISO15693 und ISO18092 Unterstützung durch vollen Support für alle NXP MIFARE Transponder aus. Zusätzlich zu MIFARE DESFire®EV1 2K / 4K / 8K lesen und schreiben beide EVO Reader unter anderem, MIFARE Classic Mini / 1K /4K, MIFARE Ultralight, MIFARE Ultralight C, MIFARE Smart MX, MIFARE Plus S / X, MIFARE Pro X sowie NTAG 21x Chiptypen.

www.idtronic-rfid.com

Das neue RFID Air-Etikett von Brady für die Luft- und Raumfahrt sowie Fluggesellschaften ist äußerst dünn und bietet einen branchenführenden Lesebereich von bis zu 8 m. Durch Anbringen des RFID Air-Etiketts auf nichtmetallischen Komponenten, Sicherheitsvorrichtungen und medizinischer Ausrüstung können diese Gegenstände bei der Montage oder vor dem Start einfach nachverfolgt werden. Einfaches Nachverfolgen nichtmetallischer Komponenten und Gegenstände können mit dem RFID Air-Etikett schnell und einfach nachverfolgt werden. Wo befinden sich die benötigten Komponenten? Wie viele Schwimmwesten sind an Bord? Müssen Sauerstoffmasken ausgetauscht werden? Dies lässt sich ganz einfach feststellen, indem mit einem fest montierten oder einem Handscanner die Herkunftsinformationen zu allen gekennzeichneten Gegenständen erfasst werden. Die gescannten Daten geben Aufschluss über Ort und Anzahl der Gegenstände und unterstützen so die Einhaltung verschiedener EASA-Anforderungen.

www.bradycorp.com

Janam Technologies LLC teilt mit, dass der robuste XT2 Touch Computer 12 Geräte von acht Mitbewerbern aus dem Feld schlagen konnte und einen langjährigen Liefervertrag mit GENLINK abgeschlossen hat. GENLINK wird mit mehr als 3.000 von Janams XT2 Mobilcomputern die Inspektion seiner Fahrzeuge verbessern. Da Verkehrssicherheit und Umweltschutz eine wichtige Rolle spielen, suchte GENLINK eine robuste, mobile Lösung, die maximale Verfügbarkeit, Zuverlässigkeit und Fehlerfreiheit bieten konnte. GENLINK wechselte von einer auf Microsoft Windows CE basierenden Mobilcomputer-Lösung zum mit Android betriebenen XT2. Der XT2 bietet die aktuellsten technologischen Entwicklungen, die die mobilen Außendienstmitarbeiter von GENLINK dabei unterstützen, ihren Job effektiver und effizienter auszuüben. Der XT2 übersteht problemlos Stürze aus 1,50 Metern auf Beton, egal, wie er auf den Boden auftrifft, hält Temperaturen aus, die dem MIL-STD 810G Standard entsprechen und ist IP67-staub- und wassergeschützt und übersteht Staub und das Eintauchen in bis zu 90 cm tiefes Wasser.

www.janam.com

Im Fokus der Entwicklungen der SQUIX-Drucker standen die einfache, intuitive Bedienung, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit beim Drucken sowie präziser Eindruck. Die cab Konstrukteure, Elektroniker und Softwareentwickler haben sich diesen Herausforderungen angenommen und transferieren sie in Funktion und Leistung der Geräte. In SQUIX-Druckern ist der gegenwärtig schnellste Prozessor am Markt verbaut, der gleichermaßen in der Automobilindustrie verwendet wird. Die Taktfrequenz ist dreimal höher als noch bei der A+ Druckerserie. Als Arbeitsspeicher stehen 256 Megabyte, als interner IFFS-Datenspeicher 50 Megabyte zur Verfügung. Die Bedienoberfläche ist dem Smartphone mit direktem Zugriff auf einzelne Menüpunkte angepasst. Video-Tutorials unterstützen den Anwender bei der Bedienung des Geräts. WLAN ist standardmäßig integriert. Bei den SQUIX verbinden sich RFID-Funktionen mit erwiesener Langlebigkeit. Der Einbau der Schreib-/Lesemodule in UHF und HF ist möglich.

www.cab.de

Meshed Systems GmbH bietet mit dem UHF RFID Gateway xSpan ein neues Produkt aus der Gateway Serie von Impinj Inc. an. Das xSpan liefert RFID RAIN Echtzeitdaten einzelner, mittels RFID Transponder gekennzeichneter Objekte und eignet sich ideal für Anwendungen in der Inventur oder der Lokalisierung von Bewegungsvorgängen. Typische Anwendungsgebiete sind Ein-/Ausgänge, Ladetore, Durchgänge und Flure in Industrieanlagen, Bürogebäuden, Einzelhandelsgeschäften oder Gebäuden im Gesundheitswesen wie Krankenhäuser oder Pflegeheime. Das Design des xSpan ist sowohl für Industrieanwendungen als auch für Positionen mit höheren Ansprüchen an das Gerätedesign geeignet. Das xSpan ergänzt das seit letztem Jahr verfügbare und bereits exzellent im Markt eingeführte xArray Gateway und ist kompatibel mit Gen2v2 und ISO / IEC 18000-63 sowie bestehende Softwarelösungen für Impinj RFID RAIN Produkte.

www.meshedsystems.com

Der Ident-Ex® 01 ist ein leistungsstarkes, eigensicheres "All-in-One" Barcode-Scan- und RFID-Lesegerät für den Ex-Bereich. Mit seinem einzigartigen modularen Aufbau kann der ultrarobuste Ident-Ex® 01 speziell auf individuelle Bedürfnisse und Anforderungen konfiguriert sowie mit nur einer Hand bedient werden. Die unterschiedlichen Kopfmodule – RFID, 1D / 2D Barcode – ermöglichen eine breite Palette von RFID-Tags, 1D- und 2D-Barcode-Typen aus jedem Blickwinkel und unterschiedlichsten Abständen zwischen 15 Zentimetern und bis zu 15 Metern zu lesen. Dank feiner Justiermöglichkeiten stellen selbst Barcodes auf stark reflektierenden Oberflächen sowie in schlecht beleuchteten Bereichen oder auch bei sehr hellem Sonnenlicht kein Problem mehr dar. In Kombination mit GPS-fähigen, verbundenen Endgeräten wie dem explosionsgeschützten ecom Smartphone Smart-Ex® 01 und dem Tablet Tab-Ex® 01, können Betriebsmaterial und Anlagenteile einfach lokalisiert werden. Arbeiter, die oft Stunden damit verbringen, Anlagenteile zu inspizieren, können nun Assets leichter und eindeutig zuordnen.

www.ecom-ex.com

Auf der Nürnberger FachPack stellte Kennzeichnungsanbieter Profi Label GmbH & Co. KG (Profi Label), ein Unternehmen der ICS Group, seine Etikettierer-Innovationen des Jahres 2016 vor. Mit dem eMATRIX P4229 war dabei erstmalig auch ein neuer Seitenetikettierer für große konische und zylindrische Produkte in Live-Anwendung zu erleben. Die Anlage eignet sich optimal zur sicheren, positionsgenauen Aufbringung von Etiketten mit einer Breite bis zu 200 Millimetern und einer Länge bis zu 250 Millimetern. Die Kennzeichnungsergebnisse auf Produkten oder Verpackungen überzeugen durch Falten- und Blasenfreiheit. Typische Anwendungen für den eMATRIX P4229 finden sich unter anderem im Chemie- und Lebensmittelbereich zum Beispiel zur Etikettierung von großen Dosen, Glasgebinden oder Eimern. Das Etikettiersystem wird über ein Industrie-Touch-Panel mit Druckdatensteuerungssoftware bedient und lässt sich leicht in Linien integrieren.

www.ics-group.eu

Der Schweizer Sensorspezialist Contrinex erhält die Ecolab-Zertifizierung für seine leistungsstarken C23-Optosensoren mit IO-Link-Schnittstelle. Nahrungsmittel- und Getränkehersteller mit Bedarf an lebensmittelechten Sensoren können nun die Vorteile einer Ferneinstellung der Empfindlichkeit sowie anderer Betriebsparameter nutzen. Die Produktivität speziell in der Prozessindustrie steigert sich dabei erheblich. Die im Miniatur-Kunststoffgehäuse (20 x 30 x 10 mm) montierten C23-Sensoren sind in der PNP-schaltenden Version IO-Link-fähig gemäß Industriestandard. Ein kurzer Teach-Vorgang vereinfacht die Ersteinrichtung des Sensors. Erlernte Empfindlichkeitsparameter werden im sensoreigenen Speicher abgelegt und können aus der Ferne über IO-Link abgerufen oder aktualisiert werden.

www.contrinex.com

In der Automobilindustrie durchlaufen metallische Objekte häufig Hochtemperaturzyklen – etwa für Lackierungen, Trocknungen oder Tests. Schreiner ProTech präsentiert kürzlich ein neu entwickeltes, extrem robustes RFID-Etikett: das ((rfid))-DistaFerr HighTemp 2. Es garantiert auch bei hohen Temperaturen bis zu 230°C in mehreren Zyklen und direkt auf Metall appliziert eine prozesssichere Datenauslesung von bis zu 2,5 m. Die Ausstattung von Bauteilen aus Metall mit selbstklebenden RFID-Lösungen zur automatischen Identifikation ist bei hohen Temperaturen aus zwei Gründen eine Herausforderung: Zum einen beeinflusst Metall die Leistungsfähigkeit der RFID-Etiketten, zum anderen drohen sie bei extremer Hitze auszufallen. Durch seinen speziellen Hightech-Materialaufbau schrumpft das neu entwickelte Etikett im Hitzeprozess nicht und gibt dadurch keine lackfreien Stellen auf dem Untergrund frei. Zugleich ermöglicht es eine hohe Lesereichweite.

www.schreiner-protech.com

Die Anforderungen an Kennzeichnungslösungen für die Baustoffindustrie und den Baustoffhandel sind vielfältig und anspruchsvoll. Speziell für die Kennzeichnung von Metall und Stahl hat Mediaform robuste Etiketten im Angebot, die sich sowohl für die Bedruckung im Thermotransfer-Verfahren als auch für den Farb-Laserdruck eignen. Die Anhängeetiketten besitzen eine starke Zug- und Reißfestigkeit (bei PE Robust Tags bis zu 140 N/mm²) und eine hohe Materialstärke von bis zu 200µ. Sie sind von -40° bis +100° einsetzbar und resistent gegen Umwelteinflüsse, Öl und Chemikalien. Zudem stehen im Online-Shop ein- bis vierbahnige Schlaufenetiketten aus 150µ dicker PE/HDPE-Folie in großer Format-, Material- und Farbauswahl zur Verfügung. Sie bieten sich beispielsweise für die Kennzeichnung von Gittern, Boxen und Ösen an. PE/PP und Tyvek-Klebeetiketten sind ebenfalls in vielen Standardausführungen erhältlich.

www.mediaform.de

Seiten