DMEA 2020 findet digital und kostenlos statt

Die Messe Berlin und der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) haben beschlossen, die diesjährige DMEA – Connecting Digital Health im Juni ausschließlich digital auszurichten. Grund dafür ist der aktuelle Beschluss von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten der Länder, dass Großveranstaltungen mindestens bis zum 31. August untersagt bleiben. „Wir haben die Entwicklung der Coronavirus-Pandemie über die vergangenen Wochen kontinuierlich beobachtet“, sagt Jens Heithecker von der Messe Berlin. „Insofern kam das nun erfolgte Verbot von Großveranstaltungen für uns nicht vollkommen überraschend und wir haben uns entsprechend darauf vorbereitet.“

Der zentrale Tag für die digitale DMEA ist der 16. Juni 2020. An diesem Tag werden ausgewählte Programmpunkte per Livestream übertragen. Geplant ist beispielsweise das interaktive Format eHealth Hot Seat mit gematik-Chef Dr. Markus Leyck Dieken. Am Tag selbst sowie den Folgetagen sind diese und viele weitere Vorträge, Talks und Panels mit hochkarätigen Expertinnen und Experten auch online zum Abruf verfügbar. Zusätzlich werden viele Aussteller der DMEA vom 16. Bis 18. Juni Vorträge, Webinare und Produktpräsentationen anbieten, um ihre Lösungen vorzustellen.

www.dmea.de

DMEA 2020 findet digital und kostenlos statt