Uni-Freunde zu Gast bei SensoPart

Als „Verbindungsstelle zwischen der Universität und wichtigen gesellschaftlichen Gruppen“ sieht sich der 1925 gegründete Verband der Freunde der Universität Freiburg im Breisgau e.V. Zu diesen wichtigen Gruppen gehört insbesondere die Wirtschaft, sodass regelmäßig Besuche interessanter Unternehmen in der Region auf dem Programm des Verbands stehen. Dieses Mal fiel die Wahl auf den Sensorhersteller SensoPart, der sich mit innovativen optischen Sensoren und Kameratechnik für die Industrieautomation einen Namen gemacht hat.

SensoPart-Geschäftsführer Dr. Theodor Wanner ließ es sich nicht nehmen, die Uni-Freunde persönlich durch das Unternehmen zu führen und ihnen einen Einblick zu geben, welche Aufgaben Sensoren heute in den hochautomatisierten Prozessen der Industrie 4.0 übernehmen. Beispielsweise werden bildverarbeitende Vision-Sensoren zur optischen Führung von Industrierobotern eingesetzt, um Bauteile zielgenau greifen und positionieren zu können. Anhand von Exponaten wurden diese und weitere Anwendungen von SensoPart-Produkten exemplarisch vorgeführt. Zum Abschluss des Besuchs gab es noch Gelegenheit, bei einem kleinen Buffet miteinander ins Gespräch zu kommen. „Wir pflegen seit jeher einen intensiven Austausch mit der Freiburger Universität“, bekräftigte Dr. Wanner. „So erfahren wir aus erster Hand von interessanten neuen Forschungsthemen. Außerdem sind wir natürlich stets auf fähige Uni-Absolventen angewiesen, um weiterhin mit innovativen Produkten am Markt erfolgreich sein zu können.“

www.sensopart.com/de/

Uni-Freunde zu Gast bei SensoPart