Harting: UHF Reader-Familie erweitert leistungsstarke Vielfalt

Druckversion

Die Ha-VIS UHF Portfolio hat Zuwachs bekommen: Der bereits bekannte flexible Ha-VIS RF-R300 wird jetzt noch vielfältiger. Ab sofort gibt es zwei weitere leistungsstarke Reader-Modelle dieser neuen Produktfamilie. Mit diesen Geräten werden noch effizienter und flexibler individuelle Projektanforderungen erfüllt. Basierend auf der vom Ha-VIS RF-R300 bekannten Hardware-Plattform, welche auf der HARTING IIC MICA aufsetzt, sind jetzt zwei weitere Reader Modelle verfügbar. Der Ha-VIS RF-R310, ist der erste am Markt verfügbare Reader, welcher die Funktionen der Companion Specification für Auto-ID Geräte erfüllt. Diese Spezifikation wurde vom AIM-Germany Verband in Kooperation mit der OPC Foundation erstellt. Sie bildet die Grundlage für eine einfache und effiziente Anbindung von AutoID Geräten auf Basis von OPC UA - der Kommunikationslayer für Integrated Industry-Projekte.

Das HARTING darüber hinaus in den letzten Jahren ein fundiertes Wissen im Bereich Datenvorverarbeitung aufgebaut hat, wurde bereits im Jahr 2014 mit dem Abschluss der offiziellen Zertifizierung der Ha-VIS Middleware durch die GS1 bewiesen. HARTING bietet damit als einziges Europäisches Unternehmen eine GS1 EPCglobal ALE1.1 konforme Middleware an. Dieses Wissen wurde jetzt in den neuen UHF RFID Reader Ha-VIS RF-R350 übernommen. Der Ha-VIS RF-R350 beinhaltet eine auf die MICA Plattform optimierte ALE1.1 basierte Middleware. Die komplette Datenvorverarbeitung der RFID Rohdaten erfolgt hier also konfigurativ und standardbasiert.

www.HARTING.com

Harting: UHF Reader-Familie erweitert leistungsstarke Vielfalt