News

Die Wolke etabliert sich – und zwar nicht nur in privaten Rechenzentren, sondern zunehmend auch im öffentlichen Netz. Das zeigt der Cloud Monitor 2017 des Digitalverbands Bitkom und der Beratungsgesellschaft KPMG. Zwei Drittel der deutschen Unternehmen nutzen demnach bereits Software, Speicher oder Rechenleistung aus der Cloud. Einen deutlichen Aufschwung verzeichnet aktuell insbesondere das Public Cloud Computing. Rund 30 Prozent der befragten Unternehmen setzen laut Bitkom inzwischen auf IT-Leistungen aus öffentlichen Datennetzen, doppelt so viele wie zwei Jahre zuvor. Ein Megatrend, der mit dem Thema Cloud in Verbindung steht und auch auf der EuroCIS die Diskussionen bestimmen dürfte, ist Artificial Intelligence (AI). Auf der EuroCIS werden aktuelle Lösungen aus dem Bereich Personalisierung, Marketing Automatisation und Dynamic Pricing zu sehen sein, die Cloud Computing, Predictive Analytics und Künstliche Intelligenz zusammenführen.

Die EuroCIS 2018 bietet eine gute Gelegenheit, um sich in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes einen aktuellen Überblick das Angebot an Cloud-Dienstleistungen für den Einsatz im Handel zu verschaffen. Die EuroCIS 2018 in den Hallen 9 und 10 des Düsseldorfer Messegeländes ist für Fachbesucher von Dienstag, 27. Februar, bis Donnerstag, 01. März 2018, täglich von 10.00 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

www.eurocis.com

Damit alle Aussteller wieder kompakt und übersichtlich in einer Halle Platz finden, zieht die all about automation am Standort Friedrichshafen in die größere Halle B1. Rund 160 Komponenten- und Systemhersteller, Distributoren und Dienstleister industrieller Automatisierungstechnik zeigen ihr Know-how am 7. und 8. März 2018 in der Messe Friedrichshafen. Bereits zum fünften Mal findet die all about automation Messe in Friedrichshafen statt. Was 2014 mit 81 Ausstellern begann ist inzwischen auf die doppelte Anzahl an beteiligten Unternehmen angewachsen. Und zur all about automation in Friedrichshafen kamen Schwestermessen in Essen, Leipzig und Hamburg hinzu.

Verstärkt in den Vordergrund tritt 2018 auf allen all about automation Messen das Thema Schaltanlagenbau. An beiden Messetagen findet auf der Talk Lounge ein spezieller Vortragsblock zu diesem Themenbereich statt. Diese und alle weiteren Vorträge auf der direkt in der Messehalle gelegenen Talk Lounge sind für Messebesucher kostenfrei und liefern interessante Anwendungsbeispiele und hands-on Wissen direkt von den Spezialisten der Aussteller.

www.automation-friedrichshafen.com

Die Dematic GmbH hat erfolgreich die Integration der Egemin GmbH in Deutschland abgeschlossen. Damit ist ein entscheidender Schritt auf dem Weg zur globalen Fusion geschafft, um unter anderem weltweit der größte Anbieter von fahrerlosen Transportsystemen (FTS) zu werden. Durch die Kombination aus Technologien, Fähigkeiten und Erfahrung ist es jetzt möglich, Kunden noch bessere Lösungen im Bereich der intralogistischen Automatisierung inklusive FTS zu bieten. Für Dematic ist die Verschmelzung ein deutlicher Zugewinn. Besonders das Kundenmanagement profitiert, da der Customer Service der Egemin GmbH in die separate Dematic Services GmbH integriert wird. Zusätzlich vergrößern sich die Service- und Instandhaltungsangebote, woraus die Kunden direkt höchsten Nutzen ziehen. Die Integration von Egemin in Deutschland ist Bestandteil eines globalen Fusionsprozesses, der am Ende unter anderem den weltweit größten Anbieter von Fahrerlosen Transportsystemen (FTS) hervorbringt.

www.dematic.com/de

Der Multitechnologiekonzern 3M ist zum 18. Mal infolge in dem jährlich veröffentlichten internationalen Dow Jones Sustainability Index vertreten. Seit 1999 zählt Dow Jones das Unternehmen 3M ohne Unterbrechung zu den zehn Prozent der weltweit größten Unternehmen mit den besten Nachhaltigkeitsleistungen in ihrer Branche. 3M hat seit 2002 seine Emission von Treibhausgasen um 67 Prozent gesenkt. Zudem hat das Unternehmen weltweit zwischen 2005 und 2016 seinen Wasserverbrauch um über ein Drittel und seine Produktionsabfälle um knapp ein Viertel im Verhältnis zum Nettoumsatz reduziert. Auch sozial ist 3M sehr engagiert: Mitarbeiter leisteten allein 2016 rund 350.000 Stunden freiwillige Arbeit für humanitäre Projekte.
www.3M.de

topsystem hat zwei neue Geschäftsführer: Tim Just wird in dieser Funktion die Innovationskraft des Unternehmens im Bereich Logistik weiter vorantreiben. Der zweifache Familienvater ist bereits seit elf Jahren bei topsystem und war zuletzt als Prokurist und Vertriebsleiter für den Voice-Experten tätig. Ingo Richter übernimmt die Leitung des Geschäftsbereichs Aviation. Seine strategischen Ziele liegen in der weiteren Markterschließung sowie der Produktentwicklung für die Cargo- und Ground-Handling-Branche. Die aktuelle Marktposition weiter ausbauen und die internationale Produktstrategie weiter forcieren: Das sind die Ziele, die Tim Just in seiner Position als Geschäftsführer Logistik anstrebt. „Wir sind weltweiter Technologieführer für sprachgeführte Arbeitsprozesse. Um das auch weiterhin zu bleiben, müssen wir stets die Marktanforderungen und Kundenbedürfnisse im Blick haben und beides optimal miteinander kombinieren“, sagt Tim Just.

www.topsystem.de

FachPack 2018: „Morgen entsteht beim Machen“

In gut einem Jahr ist es wieder soweit: Dann trifft sich die europäische Verpackungsbranche in Nürnberg, um gemeinsam über die neuesten Trends und Entwicklungen im Verpackungsmarkt zu diskutieren und Lösungen für die gesamte Branche zu erarbeiten. Frischer, stärker und profilierter zeigt sich die FachPack bereits ein Jahr vor dem nächsten Veranstaltungszyklus mit ihrem neuen Markenauftritt „Morgen entsteht beim Machen“. Eine Neusortierung und Bündelung der Angebotsinhalte schafft Klarheit und Orientierung für Aussteller und Besucher. Das ganze Jahr hindurch greift die FachPack Trendthemen der Branche auf, liefert Impulse, regt zu Diskussionen an und präsentiert schließlich an drei kompakten Messetagen vom 25. bis 27. September 2018 konkrete Lösungen von und für die Verpackungsindustrie.

Die FachPack ist die Europäische Fachmesse für Verpackungen, Prozesse und Technik. An drei kompakten Messetagen präsentiert sie vom 25. bis 27. September 2018 in Nürnberg ihr umfassendes Fachangebot rund um die Prozesskette Verpackung für Industrie- und Konsumgüter. Mit ihrem neuen Markenauftritt „Morgen entsteht beim Machen“ präsentiert sich die FachPack frischer, stärker und profilierter. Dabei ist sie lösungsorientiert, konkret und bleibt verlässlich sowie pragmatisch wie immer. Mit ihrem einzigartigen Messeportfolio aus den Bereichen Packstoffe und Packmittel, Packhilfsmittel, Verpackungsmaschinen, Etikettier- und Kennzeichnungstechnik, Maschinen und Geräte in der Verpackungsperipherie, Verpackungsdruck und -veredelung, Intra- und Verpackungslogistik sowie Services für die Verpackungsindustrie ist die FachPack der Branchentreff des europäischen Verpackungsmarktes, der Fachbesucher aus allen verpackungsintensiven Branchen anzieht.

www.fachpack.de

IdentPro lizensiert seine identplus Technologie der 2D-Laser-Lokalisierung von Fahrzeugen in der Intralogistik an die Zeno Track GmbH, ein Unternehmen der Bosch-Gruppe. Durch diese strategische Partnerschaft erhält der Markt einen schnellen Zugang zu Industrie 4.0 Lösungen. Damit sind Unternehmen hervorragend aufgestellt für die Herausforderungen des digitalen Zeitalters. Mit der von IdentPro entwickelten einzigartigen Laserortung anhand natürlicher Umgebungsmerkmale setzt das Unternehmen aus Troisdorf den neuen Marktstandard für die Lokalisierung von Flurförderzeugen. Auf Basis einer präzisen und wiederholgenauen Lokalisierung von Staplern in Hallen und im Außengelände ist das automatische Identifizieren und Lokalisieren von Ladeeinheiten wie Paletten, Papierrollen etc. alleine anhand deren x,y,z-Koordinaten im Lager möglich. Damit entfällt das wiederholte Scannen von Barcodes und Rückmeldungen an Lagerverwaltungssysteme o. ä. erfolgen vollautomatisch.

www.zenotrack.com | www.identpro.de

Die Ingram Micro Distribution GmbH lädt zur „TOP 2018 – Die ITK-Messe“. Bereits zum 19. Mal richtet der Distributor sein traditionelles Branchentreffen aus und versammelt Fachhändler, Hersteller und ITK-Experten am 3. Mai 2018 im MOC in München. Seit nahezu zwei Jahrzehnten bietet Ingram Micro mit seiner Hausmesse eine renommierte Plattform, um sich über Produktneuheiten, innovative Technologielösungen und zukunftsträchtige Trends in der ITK-Branche zu informieren. Zudem bietet die TOP beste Möglichkeiten, sein persönliches Netzwerk zu erweitern und sich direkt mit namhaften Spezialisten auszutauschen. Dabei werden den Teilnehmern in vielfältigen Workshops und Vorträgen auch fundiertes Praxis-Know-how sowie interessante Hintergrundinformationen an die Hand gegeben. „Unsere Branche ist dynamischer denn je. Umso mehr freue ich mich, dass es uns jedes Jahr aufs Neue gelingt, mit unserer Hausmesse TOP den Nerv der Zeit zu treffen und unseren Partnern eine hochkarätige und zugleich unterhaltsame Veranstaltung zu bieten“, erklärt Ernesto Schmutter, Senior Vice President & Chief Executive Germany, Ingram Micro.

www.ingrammicro.de

Nach 12 Monaten Bauzeit hat di-soric im August die Erweiterung ihres Technologie- und Produktionszentrums in Lüdenscheid in Betrieb genommen. Mit dem Neubau schafft das familiengeführte Unternehmen die räumlichen Voraussetzungen für neue Produktentwicklungen und stabiles Wachstum. Damit einher geht ein klares Bekenntnis zum Standort Lüdenscheid. Künftig stehen am Unternehmensstandort in Lüdenscheid rund 3.200 m² Entwicklungs- und Produktionsflächen zur Verfügung. Mit einer Investitionssumme von rund 4 Mio. Euro wurden die Flächen nahezu verdoppelt und modernste Ausstattungen angeschafft. Entwicklung und Fertigung von Sensoren und Beleuchtungen sind nach Lean-Aspekten konzipiert, was den Materialfluss sowie die Arbeitsabläufe deutlich effizienter gestaltet. Die Erweiterungsmaßnahme bietet ausreichend Raum für neue Arbeitsplätze, im Jahr 2017 wurden bislang 11 neue Mitarbeiter in Lüdenscheid eingestellt.„Die Neubaumaßnahme unterstreicht, dass das Werk in Lüdenscheid auch in Zukunft ein für das Unternehmen bedeutender Technologie- und Produktionsstandort bleiben wird“, betont Stefan Eisemann, Geschäftsführer der di-soric GmbH & Co. KG.

www.di-soric.com

Easyfairs erweitert sein Fachmessen-Portfolio. Am 24. und 25. Januar 2018 führt der weltweit tätige Messeveranstalter die Empack 2018 in den Westfalenhallen Dortmund durch. Die Empack in Dortmund ist der jüngste Spross in der 43-köpfigen Verpackungsfachmessen-Familie von Easyfairs. Die Empack 2018 bildet die gesamte Wertschöpfungskette vom Industriegut über Verpackungstechnik bis zur Konsumgutverpackung ab. Dortmund als Industrie- und Technologiestandort erschließt für die Empack 2018 Nordrhein- Westfalen, Norddeutschland sowie BeNeLux als Besuchereinzugsgebiet. Allein in Nordrhein- Westfalen erwirtschaftet die Industrie über 20% der gesamten Bruttowertschöpfung Deutschlands. Durch das starke produzierende Gewerbe sind viele wichtige Handelsunternehmen in der Region präsent, so dass sich damit ein äußerst attraktives Aussteller- und Besucherpotenzial für die Empack 2018 am Standort in Dortmund eröffnet.

www.easyfairs.com

Seiten