SOREDI touch systems: Robuste Mobilgeräte als Staplerterminals

Druckversion

Die mobilen Taskbooks SH7 und SH10 entsprechen in Aussehen und Bedienungsweise üblichen Tablets – wurden jedoch von Grund auf für den industriellen Einsatz konzipiert. Ein Aluminiumgehäuse mit Gummipuffern hält Multitouch-Displays mit 7“ oder 10“ Diagonale, die mit 1,6 Millimeter starkem, entspiegelten Gorillaglas geschützt werden. Dank dieser robusten Bauweise überstehen die Geräte mehrfache Stürze aus bis zu 1,5 Meter Fallhöhe. Eine neu entwickelte Docking-Station wird mit flexiblen Vorrichtungen fest mit dem Stapler verbunden und versorgt die Taskbooks mit 12/24/48 Volt Gleichstrom. Mit einem Handgriff werden sie entnommen und im Akkubetrieb weiterverwendet.

Damit das Kommissionieren, die Warenannahme oder die Inventur im Lager reibungslos erledigt wird, enthält das Griffmodul wahlweise einen Short Range-Imager mit 1 Meter Lesereichweite oder einen Auto Range-Imager mit bis zu 8 Metern Scan-Bereich. Frei konfigurierbare Funktionstasten auf einer seitlich angebrachten Sensorfolie erleichtern wiederkehrende Aufgaben. Barcodes aller Art werden zügig erfasst – ein RFID-Leser kann ebenfalls integriert werden. Eine hohe Widerstandsfähigkeit gegen Staub, Schmutz, Spritzwasser und Feuchtigkeit dokumentiert sich in der Schutzklasse IP65. Der zulässige Temperaturbereich von -25° bis +50° ermöglicht einen Einsatz des SH7 TaskBooks in Kühlbereichen ebenso wie im freien Gelände bei ungünstigen Lichtverhältnissen.

www.soredi-touch-systems.com

SOREDI touch systems: Robuste Mobilgeräte als Staplerterminals