EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen beauftragt SSI Schäfer

Vom Regionallager am Standort Gochsheim versorgt EDEKA einen Teil seiner Filialen in Nordbayern. Zur Zukunftssicherung des Standorts hat sich EDEKA dazu entschieden, sein bestehendes Logistikzentrum um einen weiteren Lagerkomplex zu ergänzen und setzt dabei auf Automation. Den Auftrag für die Umsetzung der Lagererweiterung erhielt der Intralogistikexperte SSI Schäfer, der mit seinem Standort Giebelstadt in der Nähe des EDEKA-Lagers Gochsheim in Unterfranken beheimatet ist. Neben dem Bestandsgebäude entsteht ein 4-gassiges Hochregallager in Silo-Bauweise, worin die Paletten doppeltief gelagert werden. Die Ein- und Auslagerungen übernehmen vier energieeffiziente Regalbediengeräte vom Typ SSI Exyz. Darüber hinaus installiert SSI Schäfer Rollcontainerfördertechnik und Palettenfördertechnik.

Im künftigen Hochregallager wird vorwiegend ein Teil des Trockensortiments Platz finden. Bei der Schaffung der zusätzlichen Lagerkapazitäten wurde von EDEKA ein automatisches Hochregallager favorisiert, um den gewünschten Durchsatz auch zu Spitzenzeiten erzielen zu können. Die Lagerverwaltung übernimmt die Logistiksoftware WAMAS® von SSI Schäfer. Diese ist bereits seit 2003 im EDEKA-Verbund für einen Großteil der Handelsgesellschaften deutschlandweit im Einsatz. Abgerundet wird der Auftrag durch einen Service- und Wartungsvertrag für den Standort.

www.ssi-schaefer.com

EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen beauftragt SSI Schäfer