FIR öffnet Cluster Smart Logistik zum 12. Tag der Logistik

Die Logistikbranche in Deutschland braucht kluge Köpfe. Wie facettenreich und spannend dieser Wirtschaftsbereich ist, das zeigten die Wissenschaftler des FIR an der RWTH Aachen auf dem diesjährigen Tag der Logistik am 11. April. Dazu öffnete das Institut die Pforten des Clusters Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus und führte seine Besucher durch eine einzigartige Forschungsinfrastruktur.  „Die Logistik ist der drittgrößte Wirtschaftsbereich Deutschlands. Dennoch ist es für Unternehmen eine enorme Herausforderung, Fachkräfte und qualifiziertes Personal zu gewinnen“, erklärt Gastgeber und Geschäftsführer des FIR sowie Leiter des Clusters Smart Logistik, Professor Volker Stich. Der Tag der Logistik der Bundesvereinigung Logistik (BVL) bot ganz in diesem Sinne auch in diesem Jahr den Teilnehmern die Möglichkeit, sich für Logistik begeistern zu lassen. Mitarbeiter des Instituts und des Centers Connected Industry berichteten in einem Praxisvortrag über das Thema „Future-Logistics im Cluster Smart Logistik auf dem RWTH Aachen Campus“ und standen ihren Gästen in persönlichen Gesprächen Rede und Antwort. Hier wurde nicht nur die Vision von „Future Logistics“ entwickelt, sondern unter gleichem Namen ein funktionales, interoperables und skalierbares Technologietestbett umgesetzt. Der „Tag der Logistik“ fand zum zwölften Mal statt und stand unter dem Motto „Logistik macht`s möglich“. Der nächste „Tag der Logistik“ findet am 16. April 2020 statt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung: tag-der-logistik.fir.de & tag-der-logistik.de

www.fir.rwth-aachen.de

FIR öffnet Cluster Smart Logistik zum 12. Tag der Logistik