Neue FMD-Richtlinie erfordert leistungsfähige Barcode-Lesegeräte

Ab dem 9. Februar 2019 trat die neue europäische Richtlinie über gefälschte Arzneimittel, Falsified Medicines Directive (FMD), in Kraft. Die eindeutige Seriennummer jeder Packung muss gemäß der neuen EU-Richtlinie in allen Prozessstufen verifiziert werden. Zum ersten Mal erfolgt die Überprüfung direkt bei der Kennzeichnung der Sekundärverpackung im Pharma- oder Verpackungsunternehmen, ein weiteres Mal bei der Ausgabe in Apotheke, Praxis oder Klinik. Erst nach erfolgter Freigabe darf das Medikament an den Endkunden weitergereicht werden. Einen sicheren und reibungslosen Prozess gewährleisten hierbei moderne 2D-Barcode-Scanner. Sie erfassen die im quadratischen Datamatrix verschlüsselten Informationen und übertragen sie fehlerfrei in das entsprechende Softwaresystem.

Als langjähriger Experte für das Gesundheitswesen bietet Mediaform seinen Kunden neben umfassender Beratung daher konkret fünf Modelle unterschiedlicher Hersteller an, die optimal auf die aktuellen Anforderungen ausgelegt sind. Im Bereich der Präsentationsscanner stehen gleich drei zuverlässige Modelle mit schnellen Leseeigenschaften und großem Sichtfeld zur Auswahl. Mit ihrem kompakten, platzsparenden Design sind sie ideal für den Einsatz auf dem Tresen geeignet. Für ein Maximum an Flexibilität sorgen zwei robuste Handscanner, die dank ihres leichten und ergonomischen Designs flexibel dort einsetzbar sind, wo sie gerade benötigt werden.

www.mediaform.de

Neue FMD-Richtlinie erfordert leistungsfähige Barcode-Lesegeräte