E+P: Voice Integrates RFID

Druckversion

Voice Integrates RFID (VIR) vereint alle Vorteile von Pick-by-Voice und RFID. Bei der Neuentwicklung kombiniert Ehrhardt + Partner (E+P) die beiden Technologien und bietet Anwendern so drei Vorteile: neben deutlich verkürzten Rüstzeiten eine reduzierte Fehlerquote beim Multi-Order-Picking sowie eine Vereinfachung des Behältermanagements. Bei dem neuen System VIR werden Behälter einmalig mit einem RFID-Tag versehen und sind somit eindeutig gekennzeichnet. Die bislang übliche sprachgebundene Eingabe der Behälterkennungen wird abgelöst durch die automatische Erfassung der RFID-Behälteretiketten. Dies geschieht mit einem RFID-Scanner, der direkt mit dem Pick-by-Voice-Talkman verbunden ist und ebenfalls am Gürtel befestigt wird. Zur automatisierten Identifizierung zieht der Kommissionierer die Behälteretiketten beim Rüstvorgang am Scanner vorbei. „Mit der Erweiterung des Pick-by-Voice-Prozesses durch RFID-Technologie wird vor allem die Effizienz beim Rüsten eines Transportwagens beim Multi-Order-Kommissionieren erheblich gesteigert“, erklärt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner. „Im Vergleich zum klassischen Pick-by-Voice-Verfahren, bei dem der Vorgang der Behälteridentifikation durch Einsprechen der Behälternummern jeweils ca. zehn Sekunden dauert, benötigt man mit Voice Integrates RFID lediglich eine Sekunde.“

E+P: Voice Integrates RFID