Artikel Siemens AG: Neue Ideen für die Fabrik der Zukunft

Druckversion

Wie können deutsche Unternehmen im globalen Wettbewerb bestehen? Viele Firmen geben hierauf eine klare Antwort: durch überlegene Produktions- und Logistikkonzepte. Moderne Technologien wie Radio Frequency Identification (RFID) unterstützen diese dabei.

Die Wettbewerbssituation hat sich auf vielen Märkten in den letzten Jahrzehnten dramatisch verändert. Die gängige Auffassung, als Anbieter genüge es, entweder günstigere oder bessere Produkte anzubieten als der Mitbewerber, oder sich auf eine Nische zu spezialisieren, welche die „Großen“ nicht ausschöpfen können oder wollen, ist überholt. Heute sehen sich die Unternehmen mit einem Hyperwettbewerb konfrontiert. Das bedeutet: Anbieter bieten neue Produkte nicht nur günstiger und besser an als Mitbewerber, sie sind zudem in der Lage, so flexibel zu reagieren, dass sie auch bislang wenig interessante Nischenmärkte bedienen können. Gleichzeitig hat sich das Käuferverhalten durch die Transparenz des Internets stark verändert – der nächste Anbieter ist oft nur einen Mausklick entfernt. Standardisierte, global orientierte Einkaufsprozesse oder neue

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:
www.ident.de/artikel/neue-ideen-für-die-fabrik-der-zukunft

Artikel Siemens AG: Neue Ideen für die Fabrik der Zukunft