FEIG: Contactless Payment Reader

Druckversion

Die FEIG ELECTRONIC GmbH stellt auf der Cartes erstmals einen EMV Level 1 zertifizierten RFID-Leser vor, der nahezu flächenbündig in Automaten aus Metall eingebaut werden kann. Dem Weilburger RFID-Spezialist ist es gelungen, den neuen Reader OBID myAXXESS flatOne ohne Abstriche bei der Leseleistung gegen die bekannten Magnetfeldstörungen durch Metall abzuschirmen. Der Reader für berührungslose Authentifizierungs- und Bezahlvorgänge wurde für den Einbau in Bezahl-, Ticket-, Geld-, Verkaufsautomaten oder Stromtankstellen aus Metall entwickelt. Er eignet sich besonders für öffentliche Standorte wie Bahnhöfe, Stadien oder Messegelände weil ihn seine Einbausituation, nämlich im und nicht am Automaten, wesentlich besser gegen Vandalismus schützt.

Der OBID myAXXESS flatOne unterstützt alle kontaktlosen Kreditkarten (Visa, Mastercard, American Express und Discover) sowie kontaktlose Giro- und Geldkarten (Geldkarte kontaktlos, girogo). Zusätzlich werden sämtliche kontaktlosen Smartcards nach ISO14443-A und -B sowie NFC-Anwendungen Type 2 und 4 (Read/Write) sowie der NFC Card Emulation Mode etwa für das bargeldlose Bezahlen mit dem Handy, NFC-Uhren oder -Schüsselanhänger unterstützt. Mit vier SAM-Sockeln ist der Reader bestens vorbereitet, um darüber hinaus eine Vielzahl kundenspezifischer Anwendungen wie das Bezahlen mit ÖPVN-Karten oder Dienstausweisen zu ermöglichen.

www.feig.de
FEIG: Contactless Payment Reader