Produkte

Der neue stabile und leichte SPP-R310 ist ein mobiler 3-Zoll-Beleg- und -Etikettendrucker (80 mm) mit Bluetooth-, WLAN-, USB- und serieller Konnektivität. Ein eingebetteter NFC-Tag ermöglicht einfache Bluetooth-Verbindungen. Smart-Geräte mit Android, iOS und Windows werden ebenso unterstützt wie die Apple MFi iAP2-Zertifizierung. Die Auto Switch-Funktion ermöglicht das einfache automatische Umschalten zwischen iOS-Modus und Bluetooth-Standardmodus. Bei einer Druckgeschwindigkeit bis zu 100 mm/s (Belegdruck) bietet er eine Druckauflösung von 203 dpi. Der SPP-R310 hat eine Akkulaufzeit von 24 Stunden für den kontinuierlichen Druck von bis zu 253 Metern (111 Rollen Papier mit 50 mm Durchmesser). Er verfügt über ein Fallprüfungszertifikat für den Fall aus einer Höhe von 1,8 Metern und ist im entsprechenden Schutzgehäuse wasser- und staubgeschützt (IP54).

www.BixolonEU.com

Mit der Lydia Service Suite präsentiert die topsystem Systemhaus GmbH eine sprachgesteuerte Softwarelösung zur effizienten Durchführung von Check- und Prüfvorgängen. Die Basis für die Voice-Suite bildet die technologisch führende Sprachsoftware Lydia Voice. Der Vorteil: Die intelligente Lösung digitalisiert alle erfassten Daten in Echtzeit und ermöglicht im Nachhinein umfangreiche Analysen. Die Lydia Service Suite steigert die Prozesseffizienz bei der Abwicklung von Prüfaufgaben und verringert den administrativen Aufwand. Das System wurde nach dem Hands-free-eyes-free-Konzept entwickelt: Ein kabelloses Headset ist über eine Bluetooth-Verbindung direkt mit einem Tablet verbunden. Mitarbeiter profitieren so von maximaler Bewegungsfreiheit und können sich voll auf ihre Kerntätigkeiten konzentrieren. Über eine Scanning-Funktion am Tablet sind die Prüfobjekte bei Bedarf über einen Barcode identifizierbar. Die dazugehörigen Prüfdaten erfassen Mitarbeiter per Spracheingabe. Ein entscheidender Vorteil: Die Dokumentation des Prüfvorgangs erfolgt parallel zu den einzelnen Arbeitsschritten – und nicht mehr dazwischen.

www.topsystem.de

Ob am Strand, bei der täglichen Joggingrunde oder im Fitnessstudio: Von nun an kann jeder sein Geld dezent am Körper tragen. Das amerikanische Unternehmen NFCRing Inc. bietet den weltweit ersten NFC-Bezahlring gemäß dem internationalen EMV-Standard. Der Ring nutzt einen kontaktlosen Sicherheits-Chip der Infineon Technologies AG. Das kleine wasserfeste Smart Wearable funktioniert wie eine kontaktlose Bezahlkarte: Zum Zahlen hält der Nutzer den Ring am Finger einfach an ein EMV-fähiges Lesegerät. Der Chip kommuniziert über eine winzige passive Antenne mit dem Zahlungsterminal, initiiert den gesicherten Zahlungsvorgang und nutzt dabei Verschlüsselungsverfahren. Dies ist die einzige Chip-Lösung am Markt, die den Zahlungsvorgang bei einem Abstand vom Lesegerät von bis zu 4 cm innerhalb weniger Millisekunden durchführt.

www.infineon.com/nfc-payment-ring

Der renommierte Schweizer Hersteller Airex präsentiert kürzlich eine Marktneuheit, eine Trainingsmatte mit integriertem NFC-Chip von smart-TEC. "Der integrierte Chip macht die Matte intelligent. Mit einem NFC-fähigen Smartphone oder Tablet können sämtliche Informationen über die Matte sowie Übungsanleitungen dazu abgerufen werden", erklärt Alexander Goebel, Leiter Verkauf und Marketing bei Airex. Zudem ermöglicht eine integrierte Bibliothek das Abrufen von Infos zu Pflege- und weiteren Produkten. Darüber hinaus kann sich der Nutzer für eine Garantieverlängerung registrieren. Sobald das Smartphone mit dem Internet verbunden ist, geht eine spezielle AIREX-Mobilwebsite auf, die die unterschiedlichen Inhalte bereithält. Damit ist es möglich, auch ein ganz individuelles Trainingsprogramm aus der vorhandenen Online-Bibliothek abzurufen.

Der integrierte Chip ist sehr beständig, langlebig, robust und hat trotzdem eine sehr schönen Optik und Haptik, da er im Logo verarbeitet wird. Die qualitativ sehr hochwertigen Fitnessmatten des Schweizer Unternehmens werden aus einem speziellen Schaum und in einem weltweit einzigartigen Verfahren hergestellt. Dieser mehrstufige, ca. 7-stündige Herstellungsprozess sorgt für eine außergewöhnliche Haptik, unerreichte Funktionalität und besondere Langlebigkeit.

www.my-airex.com | www. smart-TEC.com

Der unsichtbare Barcode von Digimarc, kurz DWCode für Digital Watermark Code, verspricht einen schnelleren Check-out Prozess im Handel, Effizienzvorteile in der Logistik und ein Verpackungsdesign ohne Platzeinbußen. Zusätzlich werden weitere Produktinformationen und Einkaufserlebnisse für den Verbraucher möglich, der den DWCode mit seinem Smartphone erkennen kann. Die Digimarc-Technologie hält jetzt Einzug in das Portfolio von GS1 Germany. Der die GS1 Standards ergänzende Service steht allen Kunden zur Verfügung, die ihre Artikelnummern, also die GTIN (Global Trade Item Number) nicht nur im bekannten Barcode, sondern auch unsichtbar mit dem DWCode verschlüsseln möchten. Als GS1 Germany Solution Provider bringt Digimarc einen Use Case ins Knowledge Center, in dem Live-Komponenten die Standards und Lösungen von GS1 demonstrieren, testen und für alle interessierten Unternehmen erlebbar machen.

www. gs1-germany.de

Allen Codingen stellte auf der FachPack erstmalig die neuen Thermotransfer-Drucksysteme der Serie MLi und die Großschrift-Inkjet-Drucker der Diagraph IJ4000-Serie vor. Der Multi-Kopf Thermotransfer-Drucker MLi ermöglicht die schnelle, hochauflösende Bedruckung von Primärverpackungen in mehrbahnigen Verpackungsmaschinen, z.B. bei Lebensmitteln, Medikamenten und Medizintechnik. Die Großschrift-Inkjet-Drucker der Serie Diagraph IJ4000 garantieren für Sekundärverpackungen aus Karton eine bessere Lesbarkeit, eine größere Druckbildhöhe sowie den geringsten Wartungsaufwand und die längste Lebensdauer im Markt-Vergleich. Mit dem MLi Thermotransfer-Drucker lassen sich eine Vielzahl von Verpackungsmaterialien in höchster Qualität und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 70 mm/s bedrucken.

www.allencoding.com

Jeder Kaufmann hat zu Beginn seines Handelsgewerbes seine Grundstücke, seine Forderungen und Schulden, den Betrag seines baren Geldes sowie seine sonstigen Vermögensgegenstände genau zu verzeichnen und dabei den Wert der einzelnen Vermögensgegenstände und Schulden anzugeben. Der Gesetzgeber verpflichtet uns in jedem Jahr Inventar aufzustellen. Aber – Kein Inventar ohne Inventur. Die Lösung für Ihre Probleme ist denkbar einfach. Elektronische Datenerfassung!

Mit Hilfe der ARTDEV AS-7210 und AS-7310 Barcodescanner bekommen Sie Ihre Lagerbestände fix in den Griff. Einmal eingeschaltet sind die Geräte ohne zusätzliche Software sofort in der Lage, Barcodes intern zu sammeln und sie anschließend als Textdatei über eine USB-Verbindung an das System zu übermitteln. Zusätzlich dazu können der AS-7210 und AS-7310 mithilfe des USB Kabels auch als ganz normale Barcodescanner betrieben werden, die jeden gescannten Barcode direkt übertragen. Als dritte Betriebsmöglichkeit können die Geräte durch die internen Bluetooth Funktionen als kabellose Barcodescanner arbeiten – entweder mit bereits vorhandenen Bluetooth Modulen wie z.B. in Laptops oder durch einen zusätzlichen USB Bluetooth-Stick mit allen weiteren Systemen, die über keine Bluetooth Funktion verfügen. Zusätzlich hierzu ist auch eine direkte Bluetooth Übertragung an Android oder iOS Geräte möglich. Die Unterschiede zwischen dem AS-7210 und AS-7310 sind hierbei die zusätzliche Unterstützung von 2D-Barcodes wie QR-Codes oder Datamatrix Codes beim AS-7310 sowie dessen größerer Akku und größerer Speicher. Egal für welche der beiden Geräte Sie sich entscheiden, sie reduzieren mithilfe der AS-7210 und AS-7310 Barcodescanner von ARTDEV Ihren Inventur-Aufwand auf ein Minimum.

PULSA GmbH
Landweg 6
32339 Espelkamp-Fiestel
www.pulsa.de

Mit dem weltweiten Launch des T6000 erweitert Printronix Auto ID sein Portfolio hochleistungsstarker Thermobarcodedrucker für den Midrange-Bereich. Neben höchster Druckgeschwindigkeit und enormer Speicherkapazität bietet das jüngste Produkt des global führenden Anbieters von industriellen Drucklösungen das branchenweit umfassendste Emulationspaket für die nahtlose Integration in bestehende Umgebungen. Außerdem verfügt der Thermobarcodedrucker über ein Online-Barcodevalidierungs-Modul und unterstützt zahlreiche RFID-Anwendungen. Basierend auf der bewährten Architektur der Thermodruck-Range von Printronix Auto ID, druckt der vielseitige und zuverlässige T6000 mit einer Geschwindigkeit von 14 Zoll pro Sekunde. Der Midrange-Drucker bietet umfassenden RFID-Support für eine Vielzahl von Anwendungen. Die integrierte On-Pitch RFID-Option beispielsweise ermöglicht den Druck und die Codierung von lediglich 0.625 Zoll (= 15,88 mm) hohen RFID-Etiketten.

www.PrintronixAutoID.com

Der Elektronikriese Murata lädt die Besucher der electronica 2016 ein, dem Hauptstand des Unternehmens (Halle B5, Stand 107) sowie dem weiteren Messestand Nr. 547 in Halle A2 für Power- und Energie-Technologien einen Besuch abzustatten, um dort die neuesten Innovationen und Entwicklungen von Murata zu erleben, mit denen sie ihre Applikationen entscheidend aufwerten können. Unter dem Motto ‚Enabling your innovation‘ werden Demonstrationen und neue Produkte zu sehen sein, die auf einer Vielzahl von Konzepten für den Einsatz in Automotive-, Consumer-, Healthcare-, Industrie-, Security- und Energie-Anwendungen basieren. In den Demonstrationen geht es um MEMS-Sensoren für den Healthcare-Bereich, Industrie- und Automotive-Applikationen, IoT-Konnektivität und Sensor-Vernetzung, Energiemanagement sowie RFID-Lösungen für Industrie-4.0-Anwendungen im Zusammenhang mit Leiterplatten.

www.murata.com

In vielen Anwendungsfällen, insbesondere bei der Erkennung dunkler oder transparenter Objekte, bietet die BlueLight-Technologie von SensoPart eine höhere Detektionssicherheit als herkömmliche Rotlichttaster. Daher erweitert SensoPart jetzt sein einschlägiges Produktangebot: Zusätzlich zu dem bewährten Subminiaturtaster F 10 BlueLight gibt es Blaulichttaster ab sofort auch im Miniatur- und Kompaktformat. Mit den neuen Sensoren der Baureihen F 25 und F 55 BlueLight lassen sich nun Tastweiten bis zu 1200 mm abdecken. Ursprünglich für die Erkennung von Solarwafern entwickelt, haben sich Blaulicht-Reflexionslichttaster in zahlreichen industriellen Anwendungen als äußerst zuverlässig erwiesen. Speziell bei der Erkennung von stark lichtabsorbierenden Objekten, z.B. schwarzen Kunststoff- oder Carbonteilen, oder der Detektion unter ungünstigem, flachem Winkel zeigen Blaulichttaster eine überdurchschnittliche Prozessstabilität.

www.sensopart.com/bluelight

Seiten